Astropsychologie im Internetradio „Kosmos & Psyche“ | Sendungsarchiv 2011 – 2015

mit dem Astropsychologen Werner Held

Merkur

Merkur (die Kommunikation, die Informationsvermittlung)
Uranus (die Astrologie, das Internet)
Pluto (das Kollektiv, die Transformation)

Die horizonterweiternde, pionierhafte Sendung zu Psychologie, Astrologie und gegenwärtiger Zeitqualität – die Einbindung unserer Psyche in den Kosmos

Jeden 2.Dienstag im Monat von 21.00 h bis 23.00 h


(Sendemitschnitte 90-120 min)

VIELE SENDUNGEN ALS VIDEOS AUF YOUTUBE
Wenn ihr mir eine Spende als Dankeschön für die Audios zukommen lassen wollt, ist dies möglich unter: IBAN: DE47 1008 0000 0727 7787 00
Kosmos & Psyche am 08.12.2015: Die astrologischen Hintergründe des Islam

In der Sendung werden verschiedene Schlüsselhoroskope – Finsternisse und Zyklenstarts – besprochen, um die astroenergetischen Hintergründe des Islams und seiner gegenwärtigen Erscheinungsformen beleuchten zu können.

Die Islamursprungssonnenfinsternis vom 01.08.566 (an deren Chart mit 2 exzeptionellen Langsamläuferaspektfiguren, dem großen marsischen Erdtrigon von Saturn, Uranus/Mars und Neptun sowie der plutonisch-kentaurischen Konjunktion von Pluto, Pholus und Nessus mit Trigon Jupiter und hier wichtiger Asteroiden wie Pallas, Vesta, Ceres und dem Mondperigäum Priapus die Phänomenologie des Islams schlüssig ablesbar ist) und deren Finsternispfad über Mekka, Medina und der nun islamischen Länder: die Machtuntergrundbasis der Ausbreitung des Islams.

Das Wiederaufgreifen dieser Finsternis durch mehrere folgende Zyklen: Jupiter-Saturn-Zyklen 29.08.571, 30.07.591, 05.04.610 und dem Uranus-Neptun-Zyklus vom 18.09.623

Das entscheidende Jahr 622 der Hidschra mit 4 radikalisierenden Sonnenfinsternissen. Nachtrag: ebenso zentral ist die gewaltsame religiös-streitbare, 2 Jahre wirkende Mars-Saturn-Konjunktion mit Pluto- und Orcus-Aspekten vom 03.02.622

Die Rolle des 680 Jahre Zyklus der Saturn-Uranus-Neptun-Stellien (der Jahre 625, 1306/7, 1989) und deren Auswirkungen

Die Aktivierung der 566er Finsternis in unserer Zeit durch Langsamläuferzyklen und Finsternisse: Jupiter-Saturn-Zyklen von 31.12.1980 / 24.07.1981 – 2000, die formsprengenden Saturn-Uranus-Zyklen 1988 – 2032 (incl. einem „Terrorquadrat“ des Skorpion-Pluto zum Löwe-Orcus), die Großkreuzfinsternis vom 11.08.1999 sowie des für den Terrorismusaufstieg entscheidenden Jupiter-Saturn-Zyklus 28.05.2000 – 2020 mit Pluto am AC in Mekka und des u.a. kriegerisch-vertreibenden Jupiter-Neptun-Zyklus von 21.12.2009 – 2022.

Ebenso beleuchten wir die Auslösung des 566er Horoskops bei wichtigen islambezogenen historischen Umbrüchen und zu den größten Anschlagsereignissen incl. weiterem Ausblick.

Zu einer weiteren besonderen Gewaltintensivierung der Zeitqualität kam es ab 2011, dem wiederum Jahr der 4 Sonnenfinsternisse und dem Neustart eines 84jährigen umwälzenden Zyklus mit Uranus im Widder, mit dem in der Folge revolutionären Quadrat zum Pluto sowie v.a. durch die zentrale grenzüberschreitende Revolutionssonnenfinsternis am Tag des Jupiter-Uranus-Zyklus 04.01.2011 bis 2024.

Der durch den IS (besonders anschaulich durch die ISI – Ausrufung 13.10.2006 zum großen Sextil aktivierte 566er Finsternis) unternommene Kalifats-Aufbau (siehe auch die astrologischen Querbezüge des am 10.02.1258 im Mongolensturm untergegangenen Bagdader Kalifats zu unserer Epoche des Irakkriegs als regional chaosstiftender Startschuss)

Nachtrag: Die Wichtigkeit des Pluto-Pholus- und Pluto-Nessus-Archetyps für den Islam kann man dann auch an den sämtlich vorliegenden spannungsreichen Achsenbezügen der 1.+3.Konjunktionen von Pluto-Pholus erkennen

Podcast:


Kosmos & Psyche am 10.11.2015: Quinta essentia temporum – Eine Analyse der bedeutsamsten Wirkfaktoren der größeren Zeitqualitätsentwicklung unserer Tage

Europa, Nordafrika und der Orient befinden sich seit 2011 und jetzt 2015 langwierig unter 2 besonders schwerwiegenden, räumlich ziemlich deckungsgleichen, sich stark aufeinander beziehenden und fortsetzenden kosmischen Finsternisstress- und Traumafeldern, die sich an bestimmten Orten (u.a. abhängig von astrogeographischen Linien und betroffenen Länderhoroskopen) unterschiedlich auswirken.

Es zeigt sich in der historischen Analyse, dass die stärkste Wirkung auf die kollektive Entwicklung diejenigen Verfinsterungsbereiche von Sonnenfinsternissen (und auch deren astrogeographische Linien) haben, die in bedeutsame und längerwährende Zyklen eingebunden sind.

Daneben gibt es derzeit eine Vielzahl an streitbaren, umwälzenden und grenzüberschreitenden Zyklen, Ingressen und Aspektkonstellationen, die Kriege und ökonomische Krisen, revolutionäre Aufstachelung und Flüchtlingswellen bis hin zur Völkerwanderung auslösen.

Die Aufzählung der sich aufsummierenden Hauptfaktoren, deren mutmaßliche Dauern, deren Aufgreifen von historischen Schlüsselhoroskopen (und den daraus ableitbaren Sinnzusammenhängen) und ein Ausblick auf kommende Konstellationen und die Finsternisse 2016 und 2017

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 08.09.2015: Es rappelt im Karton – unsere bisherigen Strukturen zwischen Aufruhr und Auflösungstendenzen?

Ein astrologischer Blick auf die größere gesamtzyklische Lage:

– Die Flüchtlingswellen wie auch der Völkerwanderungaufbruch zum besseren Leben und ihre entscheidenden astrologischen Zyklen-Hintergründe und ihre Wirkung auf Deutschland (die grenzüberschreitende Revolutionsfinsternis am Tag des bis 2024 laufenden Jupiter-Uranus-Zyklus in Fische vom 04.01.2011, der entscheidende Neptun-Ingress in die Fische vom 04.04.2011 und dessen Aufgreifen durch den endgültigen Neptun-Ingress vom 03.02.2012 u.a.)

– Nachtrag: Die fischehafte Sonnenfinsternis vom 20.03.2015, die durch den Krebsingress vom 21.06.2015 in Konjunktion zum Zwillingsmars = Völkerwanderung besonders deutlich ausgelöst wurde (und die 3 Tage nach dem letzten Uranus-Pluto-Quadrat) den ungehinderten stärksten Revolutionsfluß bis zur Uranus-Pluto-Opposition 2046 ausmacht) hat Neptun exakt am MC in Budapest (und auch bei Stockholm) was u.a. den Brennpunkt Ungarn besonders erklärt. Berlin, damit Deutschland ist besonders spannungsreich und knallhart betroffen und erhielt einen strafend-verpflichtenden Bumerang eines Orcus am IC (Ängste der Bevölkerung) in Opposition zum vielschichtig-problematischen Nessus am Fische-MC (mit Neptun in 10) im T-Quadrat zum moralprüfenden, arbeitsintensiven, dienenden Schütze-Saturn in 6 in einer gefährlichen Sollbuchstelle (Quadrat zu MC). Der nun in Berlin regierende Nessus (hat eine durch den 1. Ingress am 01.04.2014 in die Fische besonders revolutionär-streitbar aufgeladene Stärke) steht sehr zentral in der ruppigen Quadrathalbsumme von Uranus-Pluto, u.a. eine bedenkliche Wiederholung des zentralen Machtergreifungs-Archetypen vom 30.01.1933 (revolutionärer Umsturz durch entwurzelte Zukurzgekommene, Marodeure, rächende Bösewichte, Verbitterte, Spießumkehrer).

– Die Widderingresse des Uranus: 1843/44, 1927/28 und 2010/11 und deren 84 Jahre-Zyklen-Neustarts: die Karten werden widderhaft unaufhaltsam neu gemischt. Die Menschen werden zunehmend widderhaft aktiviert, wollen bzw. müssen eine neue mutige Aufbruchsenergie leben mit einer aber ebenso kämpferisch-gereizten, ungeduldigen Hitzigkeit mit Drang zu Befreiungsschlägen bis hin zu einer leichtfertigen Neigung zum Kriegerischen.

– Die Welt gerät ins Schwimmen: saturnisch/steinböckische Struktur versus neptunisch-fischehafter Auflösung der nahenden Saturn-Neptun-Reduktionskrise 2015/2016 sowie deren Einbettung ins gesamtzyklische Umfeld und die Jupiter-Saturn-Reduktionskrise 2015/16 in Wirtschaft und Gesellschaft

– Die Radikalisierung (während des Uranus/Pluto-Quadrats) und die Spaltung der Bevölkerung Deutschlands durch Eris-betonte Zyklen und deren astrogeographischen Linien (laufende Mars/Saturn-Konjunktion 25.08.2014, initialer Schütze-Ingress 23.12.2014, die Jupiter/Eris+Mars-Konjunktion 29.04.2011 (siehe auch den gesellschaftsspaltenden Urimpuls: die Hartz IV-Einführung 1.1.2005 zur vorherigen Opposition) und die Spaltungswirkung des Fundamentuntergangstraumas des Saturn/Neptun/Orcus-T-Quadrats

– Die partielle Sonnenfinsternis vom 13.09.15 (12 Jahre wirksam durch den Jupiter-Orcus-Zyklus in der Jungfrau in Opposition zum Fische-Neptun vom Vortag): u.a. möglich: das Glück bzw. die entgrenzte Expansion der Orcier, der Strafimpulse, des Terrors, der Terror- wie auch der Flüchtlingswelle-Ängste, der (oft bürokratisch) abgeschotteten Unter- bzw. Parallelwelten, der überschwemmenden Angst und deren Heilungschance durch eine Mitgefühlswelle.

Podcast:


mit dem Moderator Joachim Polzer
Kosmos & Psyche am 11.08.2015: Astropsychologische Hintergründe des Anwachsens bestimmter Gewalttätigkeiten unserer Zeit (Terrorismus, Amokläufe und das Aufflammen von Kriegen)

– Wir wenden den Blick auf die dafür bedeutsamen zyklischen Hintergründe und die Ingresswirkungen der Langsamläufer sowie die relevanten Finsternisse als verdeckte Schlüsselhoroskope des Weltgeschehens. Wir beleuchten die diesbezüglichen längerfristigen Entwicklungen und die Schattenseiten des größeren multizyklischen mundanastrologischen Umfelds sowie relevante historische Querbezüge (u.a. zu den Jahren 566 und 1258) und auch betroffene Länderhoroskope (Türkei, Syrien, USA)

– Erwähnt werden auch weitere Schlüsselhoroskope z.B. für die Flüchtlingswellen wie auch einem „Völkerwanderungsaufbruch dem erhofften gesellschaftlichen Aufstiegsglück entgegen“: der 1. wie auch die endgültige Neptun-Ingress in die Fische 04.04.2011 bzw. 03.02.2012 und der Revolutionsfinsternis vom 04.01.2011.

Korrektur bei 53min47: Mars/Eris (im willensdurchsetzenden Quadrat zu Pluto) der Großen Konjunktion von 2020 bildet keine Drachenfigur mit dem großen Erdtrigon, sondern aktiviert in einer Art „Glaubenskriegs-Halbsumme“ das Jupiter/Pluto-Trigon der SoFi vom 01.08.566.

Podcast:


mit dem Moderator Joachim Polzer
Kosmos & Psyche am 14.07.2015: Die 12 astrologischen Häuser, ihre tiefer verstandenen Aufgaben und ihre typischen zeitlichen Entwicklungswege

Die Häuser sind die Lebensbereiche, die Orte im Horoskop. Doch wie sehen die unterschiedlichen Entwicklungswege dieser Lebensbereiche aus? Welche Qualitäten und Zugänge benötigen wir um diese zu entfalten. Wir wagen eine Beschreibung der 12 Häuserthemen (Häuserberechnung nach Placidus), ihrer typischen Problemstellungen und ihrer Lösungswege.

Themen sind die: – Häusereinteilungen

– Beschreibung der Häuser (u.a. in der familiensystemischen Prägung)

– häufigsten Herausforderungen und die typischen zeitlichen Abläufe der Entwicklung

vorab: Herausforderungen der aktuellen Zeitqualitäten

Podcast:


mit dem Moderator Joachim Polzer
Kosmos & Psyche am 09.06.2015: Die verschiedenen Informationsebenen im Horoskop und deren Tiefenverständnis – die komplexe Gesamtschau des Horoskops

– In einem Horoskop vereinigen sich verschiedene Wirkungs- bzw. Informationsebenen und Erkenntnisgewinnungsweisen, die das multiperspektivische Wesen der Astrologie aufzeigen (des zweifellos komplexesten und differenziertesten Weisheitssystems der Menschheit)

Wir widmen uns dem Gesamtbild des Horoskop und stellen in komprimierter Form die Faktoren vor und was sie im Tieferen bedeuten und welche Einsichten sie liefern.

Um eine gute individuelle Beratung zu erreichen, muß man die einzigartige individuelle Anordnung des Geburtsmoments und dessen besondere Clous zuerst einmal methodisch erfassen um sie dann auch deuten zu können.

Geplant ist die komprimierte Besprechung folgender Faktoren und was sie in ihren Unterschieden in der Tiefe bedeuten:

– Planetenaspekte, Planeten in Zeichen und Elementen, Planeten in Häusern und Quadranten, Planeten mit Bezug zu den Achsen (1.Reihe) vs. Planetenmuster ohne Achsenbezug (2.Reihe), spezifischer Winkel (0 bis 360 Grad) zwischen zwei Planeten und Einbindung in die Stadien der Zyklen, Planetenaspektfiguren und Anordnungsmuster der Planeten, Planeten-Symmetrien (Halbsummen) und andere Hauptauslaufpunkte, Genauigkeit von Aspekten, Asteroidenaspekte und -stände an Achsen, Vor- oder Rückläufigkeit, dynamische Kraft- und Vereinigungslinien des Sonne-Erde-Mond-Zusammenspiels, Vertikalebenen und typische zeitliche Entfaltungsmuster (unterschiedlich tiefe, schwer zugängliche Verdrängungsorte und Schichtenüberlagerungen), Deklinationen (Planetenaspekte zum Äquator als Aufgaben für die Erde)

– Planeten auf bestimmten Graden (Einbindung in die aktivierten Grade der wichtigen 10 Langsamläuferzyklen, Finsternisse, Vorgeburtlicher karmischer Neumond (= unterschwelliger, aber höchst wirksamer schicksalhafter Saatmoment, Transit- oder Synastrie-Planeten auf dem Neumondgrad wirken oft schicksalhaft), Ingresse (bestimmen wie ein Planet während eines Zeichendurchgangs wirkt), sabische Symbole unserer Radixplanetengrade: bildhafte Urideen, überpersönliche Prägung durch Einbindung in den Fixsternhintergrund, in galaktische Zentren (27 Grad Schütze = Galaktisches Zentrum, 2 Grad Waage = Supergalaktisches Zentrum, 2 Grad Steinbock = Sonnenapex, 14 Grad Schütze = Großer Attraktor) und auf den 4 Weltpunkten: 0 Grad Widder, Krebs, Waage, Steinbock), weitere Spezialfaktoren: Erdferne/-nähe der Planeten, Geschwindigkeit

Podcast:


mit dem Moderator Joachim Polzer
Kosmos & Psyche am 12.05.2015: Die großen Psychologen/Psychotherapeuten, die astrologischen Erklärungen ihrer Theorieansätze und die Wandlung der Psychologie durch die Zeiten

– Wir beleuchten u.a. den herausstechenden Einfluß des Asteroiden Psyche Nr. 16 (das „Psychologen-Gen“) auf die Entwicklung der Psychologie anhand des Entdeckungshoroskops nur 2 Tage nach dem bedeutsamen Saturn-Uranus-Zyklus von 1852 und ihre Stellung in der Radix großer Psychologen

– weitere psychologische Asteroiden (Vesta, Hypnos, Medusa, Io, Vundtia, Wundt, Dionysus, Hygeia, Altjira, Somnium, Narcissus u.a. siehe auch besonders die Interpolierte Lilith) und ihre Rolle bei bestimmten psychologischen Richtungen.

– Anhand der entscheidenden Langsamläuferzyklen von Uranus-Pluto 1851, Saturn-Uranus 1852, (Nachtrag: auch Saturn-Chiron 1883) Neptun-Pluto 1892, Saturn-Uranus 1897, Saturn-Pluto 1915, Saturn-Uranus 1942, Saturn-Chiron 1966, Uranus-Pluto 1966, Saturn-Pluto 1982 und der überaus erhellenden zyklische Einbindung bspw. der entscheidenden Vorreiter Freud, Jung, Watson, Skinner und im Extremfall auch Timothy Leary zeichnen wir die Wandlungen der Psychologie nach

– Besprechung der Radices der Vorreiter: Sigmund Freud (Psychoanalyse) und C.G.Jung (Analytische Psychologie / Tiefenpsychologie), erwähnt werden auch John B. Watson, Burrhus Skinner (Behaviorismus, Vorläufer der Verhaltenstherapie, Wilhelm Reich (Sexualforschung und Körperpsychotherapie), Wilhelm Wundt (1. Institut für experimentelle Psychologie in D), Pierre Janet (moderne Psychotherapie und Traumatherapie), Jean Piaget (Entwicklungspsychologie), Fritz Perls (Gestalttherapie), Milton B. Erickson (Hypnotherapie), Timothy Leary (Psychologe und LSD-Promoter), Marsha Linehan (Dialektisch-behaviorale Therapie), u.a.

Podcast:


mit dem Moderator Joachim Polzer
Kosmos & Psyche am 14.04.2015: Vorläufiges Zwischenfazit der globalen Wirkungen der Sonnenfinsternis vom 20.03.2015 und die Deutung von Finsternissen – welche Faktoren sind zu beachten?

– Finsternisse sind die stärksten sich aufdrängenden kosmischen Stressoren und zusammen mit den Langsamläuferzyklen die stärksten Faktoren für den Aufstieg und Fall von Reichen, Ideen und Menschen. Sie lösen immer wieder massive Einzelgängertaten, Katastrophen und sogar Kriege aus. Die Zeiten um die FInsternisse zweimal im Jahr stellen regelmäßig besonders ereignisintensive Perioden dar.

– Geplante Themen: Wirkungsweisen von Finsternissen – verschiedene beobachtbare physikalische Anomalien sowie theoretische (Konstantin Meyl) und astrologische Erklärungsversuche, Finsternispfade, Finsternisdauer, astrogeographische Linien, Aspektmuster und zyklische Einbindung, Saroszyklusstarthoroskop, ausgelöste Referenzfinsternisse in Opposition und Konjunktion, Finsternisphänomenologie, sabisches Symbol des Finsternisgrads, Auslösung zu Transiten und Tageshoroskopfortschritten

– Dabei betrachten wir die Wirkungen der letzten Sonnenfinsternis am Beispiel des German Wings Absturzes, der Spannung in Osteuropa, der Gewalt in Tunis, Nairobi, Yemen, Koh Samui, Damaskus, Charleston u.a. sowie insbesondere die Wirkung des Saturn-Orcus-Quadrats

– Nachtrag: Am Absturztag steht der hier todbringende Saturn in der Halbsumme von sage und schreibe 6 Planeten von Lubitz: Sonne+Uranus+Gal.Zentrum/Pluto (global bekannter plutonisch-destruktiver Flugrebell bzw. obsessiv-psychopathischer Flieger) und Merkur+Saturn/Mars (merkuriale, massenmedial verbreitete Vernichtungshalbsumme) und Orcus steht im Quadrat dazu d.h. der schlimme Saturn-Orcus-Archetyp kommt mit seiner grauenvoll harten / depressiv-strafenden Wirkung als zentraler Trigger bei ihm im Innersten, im Hauptgefüge an = wohl mit die zentrale Aussage der Trägödie – neben der besonderen Chiron-Betonung (Krankheitsthema) von Radix, entscheidender pränataler SoFi vom 23.09.1987 und dem Absturztag.

Saturn-Orcus steht auch an der geplanten Abflugzeit 9:35 exakt auf den Achsen bzw. im Quadrat dazu (hier: zerschmetterte Leichen am Berg, die depressive oder ernüchterte Demission, grauenvoller Tod gebracht durch den ‚Depressiven‘ und dann auch die irrationale Bedrohungsangst vor dem Depressiven – wobei v.a. ganz andere Horoskopfaktoren (Konjunktion Skorpion-Mars/-Narcissus/-Pluto) und narzisstische Kränkungswut und vor allem 2 spannungsreiche SoFi-Einbindungen für den ausagierten Vernichtungswillen verantwortlich waren)

Podcast:


mit dem Moderator Joachim Polzer
Kosmos & Psyche am 10.03.2015: Die Wandlungen der Geschlechterrollenmuster von Frau und Mann anhand der astrologischen Zyklen

– Einleitung in das Beziehungsumbruchs-Jahresthema 2015 der drei Venus-Mars-Konjunktionen (22.02.2015 auf 02 Grad Widder, 01.09.2015 auf 15 Grad Löwe und 03.11.2015 auf 24 Grad Jungfrau): die Venus-Mars-Konjunktionsmomente als Zeitqualitäts-Vorgaben wie Frau und Mann während des ganzen Zyklus zusammenkommen können

– Besprechung der Geschlechter-Planeten und -Zeichen (incl. mittlere Lilith und interpolierte Lilith)

– Abfolge der Uranus-im-Widder- mit den Uranus-in-der-Waage-Startschüssen und tendenziellen (abhängig von weiteren Zyklen) nachfolgenden Dominanzphasen der Geschlechter

– Die Geschichte der Frauenemanzipation und des Gender Mainstreamings anhand der astrologischen Zyklen v.a. der Uranus-Pluto-Zyklen und des laufenden Saturn-Pluto-Zyklus

Podcast:


mit dem Moderator Joachim Polzer
Kosmos & Psyche am 10.02.2015: Der Ukraine-Krieg und seine astrologischen Hintergründe – eine besondere Kriegsgefahr für Europa?

– Die Eigenarten und Herausforderungen der gegenwärtigen Zeitqualität – die Zusammenschau der einzelnen Zyklen, bedeutsamsten Wirkhoroskopen und wichtigen Finsternisse zu der heißen Zeit dieser weltpolitischen Krise.

– Die besonders hervorgehobene Wirkung der Revolutionsfinsternis vom 04.01.2011 (wirksam bis 2024), ihr Verfinsterungsbereich, ihre astrogeographischen Linien und ihre Wirkung auf die Ukraine, USA, Rußland und Putin.

– die Wiederkehr des 2014er Großkreuzes auf den selben Graden wie das Großkreuz von 1783 (damalige Annexion der Krim durch Katharina der II – erwähnt von C. Weiss)

– die Finsternisse des Jahres 2015 und deren zugrundeliegenden marsisch-plutonischen Saroszyklen – insbesondere die Europa verdunkelnde Finsternis nahe dem Widderingress am 20.03.2015 und ihre problematischen astrogeographischen Linien.

– der kommende provokative Fische-Neumond mit Sonne/Nessus in der Uranus-Pluto-Halbsumme ab 19.02.2015

– die revolutionären Zeiten des Uranus-Pluto-Quadrats und des Widder-Uranus.

– Die unaufhaltsamen Umwälzungen des Uranus in den Frühlingszeichen 2010/11 – 2032/3 im Vergleich zu 1927/8 – 1948/9 und 1843/4 – 1865/6

– Die Krise der Medien und Propagandafehlentwicklungen – die Massenmedien im Konflikt mit den Internetinformationsweisen.

Der Blick auf das zentrale Massenmedienhoroskop vom 26.04.1892 (die allermeisten großen Verleger, Medienmogule und Chefredakteure haben stärkste Interaspekte dazu) im Unterschied zum World Wide Web – Horoskop (06.08.1991, 16:56 MEZ/S, Genf Quelle) und dessen Schwachpunkte sichtbar v.a. auch durch Asteroidenstellungen (Shitstorms, Verschwörungstheorien u.a.) welches durch den Plutoingress 2008 besonders unter Überwachungseinfluß und zunehmender aggressiver Radikalität geriet. Beide Medien-Horoskope weisen die erwartbar konflikthaften Interaspekte zueinander in der Synastrie auf.

– Absturz des zyklischen Gesamtindexes der Langsamläuferzyklen (nach Ganeau) ins Negative von 2014 – 2020 und neuer Weltordnung ab 2020

– weitere Reduktionskrisen durch das Jupiter-Saturn- und Saturn-Neptun-Quadrat 2015/16 u.a.

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Korrektur: Ganeau stellte seinen zyklischen Gesamtindex 1947 nicht 1949 vor

Kosmos & Psyche am 13.01.2015: Astropsychologische Metaerklärungen von Hauptarten menschlichen Konfliktverhaltens und die Hintergrundanalyse von Täter-Opfer-Dynamiken

• astrologische Erläuterung der Geschehnisse in Paris

• psychologische/physiologische Erklärungen der Aggressionen und Überblick über die unterschiedlichen astrologisch beschreibbaren Hauptkonfliktquellen:

• Tiefenanalyse und produktiver Umgang mit Quadraten (reibende Wertekonflikte), Oppositionen (hochkonflikthafte Abspaltungen und Schattenbegegnungen bzw -integrationen) und Großkreuzen (nahezu unausweichliche Behauptungsstressoren bzw. Kreuzigungen)

• Finsternisse als sich aufdrängende kosmische Hauptstressoren, Angst-/Traumaauslöser, Machtverleiher und Schattenevokatoren und andere kosmische Spannungsverdichtungen: Langsamläuferhalbsummen und -stillstände

• Zyklische Konfliktdynamiken (Vertreter der neuen Zyklus gegen das bisherige Establishment; sowie die unterschiedlichen Konfliktphasen bei Konjunktionen, aufsteigenden Quadraten, Oppositionen, absteigenden Quadraten) und Langsamläufer-Ingresse

• Spaltungskonflikte verschiedener besonders konfliktträchtiger Zeichen-Achsen und Zeichen-Quadrate

• Konfliktreiche Planetenarchetypen und deren Inhalte (ansatzweise erwähnt: Mars-Pluto, Uranus-Pluto, Mond-Mars, Mars-Chiron, Saturn-Pluto, Mars-Lilith, Mars-Orcus, Saturn-Uranus, Mars-Eris, Pluto-Eris, Sonne-Mars, Merkur-Mars, Mars-Jupiter, Jupiter-Pluto, Sonne-Pluto, Chiron-Pluto, Pluto/Orcus, Nessus-Pluto, Mond-Lilith, Mars-Uranus, Uranus-Eris, Uranus-Nessus, Venus-Mars, Venus-Pluto, Jupiter-Eris, Merkur-Eris)

• Streitbare bzw. konfliktreiche Planeten und Asteroiden: Mars, Eris, Pluto, Uranus, Orcus, Pallas, Fanatica, Asbolus, Toro, Hidalgo, Bellona, Ixion, Nessus, Xanthippe, Drakonia, Stalingrad, Actor, Interpolierte Lilith, Herero, Damocles, Pyrrhus, Polyneikes, Caesar, Machiavelli, Ajax, Phaethon, Nike – mit dem Moderator Joachim Polzer

Podcast:

Podcast:

mit dem Moderator Joachim Polzer

Korrektur bei 29:50 min: die erwähnte Sonnenfinsternis fand am 01.08.566 um 7:17 UT statt

Nachtrag bei 1:42:27 min: die angesprochenen streitbaren Zyklen für Deutschland bzw. Berlin (neben dem zentralen gesellschaftsspaltenden Urimpuls, dem Hartz IV – Gesetz vom 1.1.2005 mit einer Jupiter-Eris-Opposition) ist der Schützeingress vom 23.12.2014 mit Mond auf dem DC und Eris im Quadrat AC/DC (polarisierte Bevölkerung) und der zweijährige Mars-Saturn-Zyklus vom 25.08.2014 mit Eris auf dem AC und Pluto auf dem MC (Massenpolarisierung, Zwang zum Streiten bis hin zur Kriegstreiberei) mit einem IC-Herrscher Mond in der Jungfrau in 6 in Konjunktion Orcus Opposition Neptun (z.B. das Volk als bezüglich dem Entgrenzten, der Auflösung oder dem „Flüchtlingsstrom“ angstbetont und dann wahnhaft bedroht reagierend oder Strafimpulse ausbrütend)

Kosmos & Psyche am 09.12.2014: Die Vorschau auf das Jahr 2015 – Verschärfung oder Beruhigung der Lage?

– der mundanastrologische Blick auf die verschiedenen Jahreshoroskope (Neujahr, Widderingress, OG Wassermann nach Wessel, GZ-Solar nach Liebig und deren Bedeutungsunterschiede), auf Finsternisse (vor allem der totalen Sonnenfinsternis vom 20.03.2015 über Europa), Neumonde und die kommenden Spannungsphasen der Zyklen im kommenden Jahr

– incl. einer Rückschau auf das Jahr 2014 und astrologischen Erläuterungen zu verschiedenen Spannungsthemen (Ukrainekrise, IS, Polizeigewaltproteste in den USA, Streikgeschehen)

Podcast:


mit dem Moderator Joachim Polzer
Kosmos & Psyche am 11.11.2014: Die DDR, Mauerbau, Mauerfall astrologisch beleuchtet und der Saturn-Neptun-Archetyp

– Wir zeichnen die markanten geschichtlichen Zusammenhänge des SED-Staats nach – mittels der astrologischen Langsamläuferzyklen und relevanter Finsternisse wie z.B. der Mondfinsternis vom DDR-Gründungstag 07.10.1949

– Erstaunliche zusätzliche Einsichten über die Staatsentwicklung durch die Asteroidenstellungen des DDR-Horoskops (siehe auch die Rolle von Pholus bei Schabowskis Pressekonferenz)

– der Saturn-Neptun-Archetyp und seine bedeutsame Rolle im Kommunismus/Sozialismus sowie weitere seiner derzeitigen Entsprechungen

Podcast:

mit dem Moderator Joachim Polzer

Nachtrag zum in der Sendung Angesprochenen: der sogenannte Schicksalstag der Deutschen, der 09.11. liegt auf den Pluto-Oppositionspunkt der Deutschen Reichsgründung 01.01.1871, 0.01 LMT, Berlin, der Reichsproklamation am 18.01.1871, 13.00 LMT, Versailles und vor allem der entscheidenden Sonnenfinsternis am 22.12.1870, 13.12 LMT, Berlin dort in enger Konjunktion mit dem unbedingten Ventil der interpolierten Lilith (= zuweilen erschütternde Auslösung des abgespaltenen Mondschattens des Volkes am Apogäum) auf 17 Grad Stier.

Das bedeutet: die Sonne begegnet hier dem immer wieder neu aufgesammelten Macht-, Tabu-, zwanghafte Angst- bzw. Kollektivschatten des Deutschen Reichs und dieser kommt in einem Beziehungs-/Begegnungsfeld transformierend, machtvoll und zugleich Markstein setzend ans Licht – was die immer wieder zu diesem Kalendertag geschehenden einschneidenden Ereignisse und Umbrüche in Deutschland besser erklärbar macht!

Kosmos & Psyche am 14.10.2014: Herausgehobene Asteroiden – Welche Asteroiden haben eine besondere Wirkungskraft?

Es gibt derzeit 18908 benannte Asteroiden von insgesamt entdeckten 661.866 (Stand 08.10.14): welche sind (unabhängig von den persönlichen Stellungen) in ihrer Wirkungsstärke besonders zu beachten? Wir untersuchen:

– die Auswahl durch Bahneigenschaften und besondere astronomische Eigenschaften

– die besonderen Konstellationen in den Entdeckungshoroskopen (z. B. wenn zu Langsamläuferkonjunktionen entdeckt)

– die Einbindung in laufende Langsamläuferzyklen: welche Asteroiden sind in welchen Lebensbereichen in Mode?

Podcast:


mit dem Moderator Joachim Polzer
Kosmos & Psyche am 09.09.2014: Finsternisse und Finsternispfade – entscheidende Lenker der Weltentwicklung
Text zu Finsternissen

– Wir beschreiben anhand der entdeckten Prinzipien aus über 50 Jahren Finsternis- und Finsternispfadforschung (Charles Jayne, Lorne Edward Johndro, Bill Meridian) deren Auslösung (insbesondere durch Aufgreifen der laufenden Langsamläuferzyklen) von Kriegen, von machtvollen Aufstiegen von Persönlichkeiten, Ideologien, Reichen, von Naturkatastrophen und anderen Extremereignissen. Finsternisse – wie sind sie zu interpretieren und zu gewichten?

– Besondere Finsternisse und deren einschneidende Wirkungen: u.a. die hochproblematische Revolutionsfinsternis vom 04.01.2011, die Terrorfinsternis vom 11.08.1999, die Sozialismusfinsternis vom 05.05.1818, die Deutsche Reich (i.B. III. Reich) – Finsternis) vom 22.12.1870, die Islam-Expansions-Finsternis vom 01.08.566, die Kalte-Kriegs-Finsternis vom 09.07.1945.

– Ein Ausblick auf die kommenden Finsternisse vom 08.10.2014, vom 23.10.2014 (über Amerika) und zum Widderingress 20.03.2015 (über Europa)

Podcast:

mit dem Moderator Joachim Polzer (Korrektur nach 27 min Laufzeit: Die Jupiter-Uranus Linie der größten Verfinsterung = 12 min vor dem exakten Neumond, nicht die der exakten Konjunktion knapp 4 h später verläuft exakt in Kairo am AC)

Kosmos & Psyche am 12.08.2014: Die Welt ändert sich – das bedenkliche multizyklische astrologische Gesamtbild der kommenden Jahre

– Tiefe Zäsuren, Umwälzungen und rückschrittlich spaltende, ruinöse Kultur- und Wirtschaftskämpfe oder trägt der Grundrahmen auf dem Weg zu einer neuen Weltordnung ab 2020? Die marsisch geprägten Phasen und der Umschwung von ökonomischem zu kriegerischem Denken.

– Wir wagen einen Überblick über die konfliktreichen Zyklen/Aspektphasen (u.a. Jupiter-Ingress in den Löwen, Mars/Saturn-Zyklus ab 25.08.14 und dem Uranus/Pluto-Quadrat) und besonderen Wirkhoroskope unserer Zeit, über den Absturz des zyklischen Gesamtindexes der Langsamläufer ab 2014 – 2020 (Verschlankungsaufgabe) und einen ersten Blick auf die neuen Paradigmen ab 2020.

Podcast:


mit dem Moderator Joachim Polzer
Kosmos & Psyche am 08.07.2014: Genie und Kreativität im Horoskop – was macht die besonderen schöpferischen Qualitäten aus?

– vor dem Jupiter-Eintritt in den Löwen am 16.07. und dem Startschuß zu verstärktem kreativen Antrieb bzw. Selbstausdruck untersuchen wir anhand der Horoskope genialer Persönlichkeiten (Albert Einstein, Steve Jobs) die Planetenkonstellationen, die eine besondere Kreativität ermöglichen.

– Darüber hinaus schauen wir auf hochproduktive Transitphasen, wichtige Einbindungen in Langsamläufer-Zyklen (v.a. die verschiedenen Uranus-Zyklen) und besondere Tierkreisgrade (die 4 kardinalen Weltpunkte, Sonnenapex, Galaktisches Zentrum und Supergalaktisches Zentrum.

– außerdem stellen wir auch die vielfältigen besonderen Qualitäten der verschiedenen Asteroiden vor für Kreativität, Erfindungsgeist und geniale Schöpfungskraft: 5731 Zeus, 136108 Haumea, 136472 Make Make, 50000 Quaoar, 1809 Prometheus, 1170 Siva, 10199 Chariklo, 1862 Apollo, 8758 Perdix, 1864 Daedalus, 1813 Imhotep, 2001 Einstein, 742 Edisona, 3000 Leonardo, 3001 Michelangelo, 5261 Eureka, 4133 Heureka, 1224 Fantasia, 14014 Münchhausen, 5231 Verne

Podcast:


mit dem Moderator Joachim Polzer
Kosmos & Psyche am 10.06.2014: Der Uranus-Pluto-Archetyp – historische Hintergründe und ernste Konsequenzen des Revolutionszyklus‘ bzw. der zwanghaften Fortschrittsbindung

– Wie bestimmt der Uranus-Pluto-Zyklus die Entwicklungsdynamik der Gesellschaft – der Fortschritt mit dem man mit muß? Die revolutionären Erfindungen und Umwälzungen, der machtvolle Aufstieg von Gruppen und auch deren Radikalisierung, die zugrundeliegenden Ängste und faschistoiden Schattenseiten des uranisch-plutonischen Komplexes und was bedeutet er für das eigene Leben?

– Aktueller (1966 – 2104) und vergangener Uranus-Pluto-Zyklus (1851 – 1965), die Themen der Konjunktionshoroskope, die verschiedenen Spannungsphasen (insbesondere die derzeitige Quadratspannung 2012-2015) und die Rolle einzelner Vorreiter.

Podcast:


>mit dem Moderator Michael Fielsch – zwischendurch kleinere Mikroprobleme
19.05.2014: DDD Diskurs Digitale Dämmerung www.digitaledaemmerung.de: Der Theoretiker des Heilens Herbert Fritsche und die Heiler-Kräfte der astrologischen Signaturenlehre insbesondere der Heilerasteroiden

– Joachim Polzer im Gespräch mit Werner Held – weitere Infos: http://herbert-fritsche.de (Spieldauer: 167 Minuten, mp3, 128 kbps)

Podcast:

Podcast-Feed http://feeds.feedburner.com/discoursedigitaldusk

Kosmos & Psyche am 13.05.2014: Die 10 großen astrologischen Weltbeweger – die Langsamläuferzyklen von Jupiter bis Pluto

– und wie uns die Langsamläufer-Zyklen zu einem besonderen Schicksal auswählen (mit deutlich vergrößertem Möglichkeits- und Aufgabenrahmen bzw. einer intensivierten Durchsetzungswirkung)

– Welche Zyklen sind für welche Themen zuständig, welche Eigenschaften und Dauer haben die gegenwärtigen Zyklen (erkennbar am Konjunktionshoroskop) und welche sind besonders bedeutend für uns?

– Wie geht man im konkreten Horoskop vor, um die Langsamläuferzyklen als entscheidende größere Rahmeneinbindungen einsichtsreich verwenden zu können? Wir widmen uns dazu u.a. dem Beispielhoroskop Angela Merkels. Dieses Mal: Joachim Polzer im Gespräch mit Werner Held

Podcast:

Podcast-Feed: http://feeds.feedburner.com/discoursedigitaldusk

22.04.2014: DDD Diskurs Digitale Dämmerung http://www.digitaledaemmerung.de “Lassen Sie uns über die Sudetendeutschen sprechen” – Joachim Polzer im Gespräch mit Werner Held: Spieldauer: 117 Minuten, mp3, 128 kbps)

Podcast:

Podcast-Feed: http://feeds.feedburner.com/discoursedigitaldusk

Kosmos & Psyche am 08.04.2014: Mars – der Planet der mutigen Anfangsenergie

– Am Tag der Sonne-Mars-Opposition und einem rückläufigen Mars in Erdnähe (exakt am 14.04.) widmen wir uns dem Wesen des roten Planeten, seinen astronomischen Eigenschaften und seiner astrologischen Bedeutung.

– Der Himmelskörper des angestoßenen Auf- und Durchbruchs, der aktivierende Energiespender unserer Spontanimpulse und unseres Krafteinsatzes, des aufmunternd-frischen bis aggressiven Willensantriebs, unserer Überlebens- und Behauptungsenergie, des männlichen Sexualitäts-, Eroberungs- und Penetrationstriebs, des Kampfes und der Gewaltextreme, des Impulses zur Entscheidung ohne zu zögern.

– Der mutbetonte marsische Lebensweg und seine Schwachpunkte. Die Möglichkeiten und Problematiken den Mars in unserer heutigen Zeit zu leben. Als Herrscher des Widders zeigt uns Mars wie derzeit Zukunft gemacht wird und die derzeitige Betonung des Mars-Uranus-Archetyps (u.a. der rebellische Befreiungsschlag bzw. der erneuerte Lebensimpuls).

– Die verschiedenen Mars-Archetypen im Horoskop, die Eigenschaften der gegenwärtigen Mars-Zyklen und seine Rolle in der kardinalen Klimax.

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 11.03.2014: Eine Spannungsanalyse der fiebrigen 1.Jahreshälfte 2014

– die geladene kardinale Konflikthöhepunktszeit des 1. Halbjahrs 2014 und was sie für uns bedeuten kann. Der riskante Machtkampf bis zum Äußersten?, das Revival des Machismo, das notwendige Ringen der Diplomatie, der erzwungene Ausgleich und die Fallen der Polarität.

– ein astropsychologischer Blick auf die Player der 13 Grad Kardinal-Spannung, die astrogeographischen Wirkungen und die Einbettung ins multizyklische Gesamtgeschehen

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 11.02.2014: Wo verlaufen die „astrologischen Jetstreams“? – Eine Einführung in die Multizyklische Astrologie

– Der Name ist den meteorologischen Jetstreams entlehnt, die als besonders schnelle Luftströme in der Tropos- bis Stratossphäre wirken. Astrologische Jetstreams dienen uns als Überbegriff für die gegenwärtig besonders rasant angetriebenen Entwicklungsbahnungen im Tierkreis.

– Wo sind diese zu finden und welche Schlüsselhoroskope verdeutlichen mitunter jahrzehntelange Konfliktthemen, besondere Lebensverläufe wie auch herausragende Leistungen auf einen Blick?

– Wie finden wir die global und kosmologisch besonders wirksamen Punkte, die uns z.B. in eine beschleunigte Entwicklung ziehen und ein Leben auf der Höhe der Zeit ermöglichen, uns besondere Zugänge oder auch herausragende Qualitäten und Verortungen bringen.

– Auffindbar ist dies vor allem im Vergleich unserer Radix zu den Konjunktionshoroskopen spezifischer Langsamläuferzyklen (an den Konjunktionspunkten ist die exakteste Vereinigungs-/Übergangsmöglichkeit der Lebensbereiche der beiden Planeten während des ganzen Zyklus zuhause.

– Diese Horoskope prägen über die Radix- und Transitbetrachtung hinaus unsere besondere Entwicklungs- und Schöpfungsdynamik). Dort verläuft der kollektiv gelingende Zeitgeist, je exakter unsere Planeten in den Jetstreams liegen, desto i.d.R. durchsetzungsstärker und erfolgreicher unser Wirken. Planeten im Aspekt dazu werden nicht in Ruhe gelassen, sondern herausgefordert.

– Wir besprechen dazu die jeweiligen archetypischen Aufgaben der 10 Langsamläufer-Zyklen und die Zuordnung der wichtigen Ingresse. Lassen wir uns auf diese intensiven bzw. dynamischen Energien ein und nutzen sie, kommt unser Mitwirken in den großen zeitgeistprägenden Entwicklungen heraus.

– Ebenso werfen wir einen Blick auf die spezifische Wichtigkeit der 4 Weltpunkte, der weiteren 0 Grad–Planeten, dem Sonnenapex und besonderer galaktischer Zentren.

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
04.02.2014: DDD Diskurs Digitale Dämmerung: – Die gegenwärtige Zeitqualität der Digitalen Dämmerung

Joachim Polzer http://www.digitaledaemmerung.de im Gespräch mit Werner Held, 127 min

Podcast:

Podcast-Feed http://feeds.feedburner.com/discoursedigitaldusk

Kosmos & Psyche am 14.01.2014: Was bringt uns das Jahr 2014? – Welche Möglichkeiten und Herausforderungen beinhaltet das dynamische neue Jahr?

– Nach einem kosmologischen und astrophilosophischen Einstieg über Planetenwirkungen, dem Sinn von Prognosen und einer erkenntnistheoretischen Diskussion zum Verhältnis von Astrologie und Wissenschaft (mit einem Exkurs in die Traumata verschiedener Weltreligionen) widmen wir uns den Besonderheiten der Zeitqualität des Jahres: Es birgt inmitten des wandlungsintensiven Uranus-Pluto-Quadrats u.a. derzeit die Chancen in sich, mit einem fokussierten Geist und energiereichen Antrieb zu mutigen, ichstarken Aufbrüchen kommen (die mit grundlegender Revitalisierung und Befreiungsgefühlen belohnt werden).

– Im Hintersichlassen des Erstarrten und im neuen Kontakt mit unserer Eigenenergie kann sich der Drang entfalten (auch zusammen mit anderen) Neues zu manifestieren bzw. auch engagiert Verantwortung für Wichtiges zu übernehmen, was uns auch seelisch mit Sinn erfüllt. Dabei geschehen auch allerlei überraschende Wandlungen und Neuordnungen in Beziehungsgefügen wie auch der allgemeingesellschaftlichen Strukturen.

– insbesondere wagen wir einen Überblick über die besonderen Spannungszeiten (vor allem aufgrund der Finsternisse mit kardinalen Großkreuzen im April) und potenziellen globalen Konfliktzonen des Jahres – mit dem Fokus auf den größeren multizyklischen Rahmen und die relevanten mundanastrologischen Wirkhoroskope (v.a. Finsternisse, Ingresse, besondere Neumonde und Aspektspannungen) und ihren astrogeographischen Wirkungsorten

– inklusive einer Einführung, wie man gesellschaftliche Zeitgeistströmungen oder auch die Entstehung von Naturkatastrophen mundanastrologisch erfassen kann

Die darin ab 1h22 getätigte Prognose, dass sich die Großkreuzspannung der SoFi vom 29.04.14 mit amerikaweiter Wirkung auf 13 Grad Stier u.a. in Missouri entladen könnte ist inzwischen durch die Vorgänge um die Tötung Michael Browns am 09.08.2014 in Ferguson bedauerlicherweise eingetroffen, wobei hierbei genau der Mars von Brown auf 13 Grad Stier getroffen wurde und er dadurch schicksalhaft ausgewählt wurde.

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
12.01.2014: 30 Jahre nach Orwell – was kommt 2014 auf uns zu? Eine Sendung des “BGE-Papsts” auf www.rockradio.de mit den Moderatoren Juliane Beer, Michael Fielsch, Rolf Gänsrich und mir als Gast zu den Themen des neuen Jahres

Podcast:


Kosmos & Psyche am 10.12.2013: Wenn wir schon sonst nichts zu lachen haben – die verschiedenen astrologischen Konstellationen für Humor und Lachen?

– Wir beleuchten die unterschiedlichen Versionen des Humors, zusammen mit der Untersuchung von 75 Komiker- und Comedians-Horoskopen. Welche Archetypen und Humorasteroiden zeigen besondere Wirksamkeit? (Störgeräusche in der 1.Minute)

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 12.11.2013: Wie heilt man mit der Astrologie?

– Solare-lunare-merkurische-venusische-marsische-jupiterhafte-saturnische-chironische-uranische-neptunische-plutonische Heilungswege – und wie erkennt man welcher im Horoskop der angebrachte ist.

– Die derzeitig wirkende zyklische Zeitqualität und deren etwaig krankmachenden Züge sowie die gegenwärtigen Heilungsmöglichkeiten- Astroheilung – die Heilung mit der aktuellen Zeitqualität stellt sich vor (Horoskopaufstellung, Familienaufstellung, Einzelaufstellung, astropsychologische Beratung)

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
23.10.2013: spontan zu Gast auf Alex 88.8 beim „Wendeberater“ Michael Fielsch: „Was macht die gegenwärtige Zeitqualität nach der Wahl? Video auf You Tube
Kosmos & Psyche am 08.10.2013: Eris – der Himmelskörper des Streits, des Wettbewerbs und der Ich-Gesellschaft & andere ichüberhöhende Asteroiden

– Außer seiner typischen Wirkung eines ausgemacht polarisierenden Streithansels zeigt sich die Eris (gut am Entdeckungshoroskop ablesbar) oft als entfremdeter und zugleich fremdvereinnahmter Einzelgänger mit teils großtuerischer, teils ideologischer Individualmission und im stetigen kämpferischen Wettbewerb gegen alle anderen, was letztendlich meist nicht erfolgreich endet, sondern nach großer moralischer Korrektur und oft burnoutgefährdet ins seelische Innenleben bzw. ins Familiäre führt.

– Eris treibt aber auch den Faulen zur Arbeit an und ist einer der zentralen Triebkräfte unserer derzeit modernen überzogenen Individualisierungsgesellschaft. Eris zwingt zur abgrenzenden Individualisierung und ist oft das Ende eines wohlmeinlichen Glaubens an ein harmonisches zwischenmenschliches Gefüge. Eris spaltet die Menschen von einander, sie blüht erst dann auf, wenn sie polarisieren kann.

– Wir beleuchten Eris‘ astronomische Eigenschaften, ihr Entdeckungshoroskop und ihre bedeutsame Rolle für die Gesellschaft von 2000 bis 2040 mit anschaulichen Horoskopbeispielen.

– Weiterhin betrachten wir zahlreiche Asteroiden, die für unterschiedliche (teils traumainduzierte) zwischenmenschliche und geistige Fehlentwicklungen und charakterliche Entgleisungen stehen können (Fanatica, Ate, Nessus, Xanthippe, Ilsebill, Phaethon, Toro, Damocles, Loki, Broder, Ixion, Bellerophon, Hybris u.a.). Die Kenntnis dieser Stände, ihrer Wirkungen und ihrer Lösungswege ermöglicht wichtige Bewußtwerdungen auch ihrer positiven Möglichkeiten und eine Korrektur bisher oft unbewußter charakterlicher Defizite.

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 10.09.2013: Bundestagswahl 2013 – Was kommt danach auf uns zu?

– Die astrologische Analyse der Wahlperiodenhoroskope (der anstehende Wechsel ins Dynamische), der Kandidaten und Parteien sowie die Einbindung Deutschlands ins zyklische Umfeld der Langsamläufer

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 21.08.2013: Die Herrscherbeziehungen im Horoskop (Zeichen-, Achsen- und Häuserherrscher) – die wichtigen Verweisebenen in der Astrologie

– Die eingebauten Wegweiser im Horoskop: wo führen die Dinge hin, wo manifestieren sich die Resultate? Die Herrscher liefern wichtigen Aufschluß über die Verwirklichung der „beherrschten“ Faktoren.

– Diskussion um die Zeichenherrscher (alte vs. neue Herrscher) und der Wirkungsunterschied zwischen Häuser- vs. Zeichenherrschern

– Die wichtigsten Herrscherkombinationen (es gibt bspw. 66 Häuserherrscherkombinationen), ihre Inhalte und die sie bestimmenden Zyklen (AC-Herrscher und Sonnenherrscher, AC-Herrscher und MC-Herrscher, Sonnenherrscher und MC-Herrscher, Mond- und Sonnenherrscher, AC-Herrscher und DC-Herrscher, IC-Herrscher und MC-Herrscher u.a.)

– Welche bislang verborgenen Saathoroskope der Konjunktionen geben innerhalb der Multizyklischen Astrologie die über die Radixdeutung hinausgehenden spezifischen neuen dynamischen Aufgaben und Verwirklichungszeiten in unserem Leben an? Die verschiedenen Konjunktionshoroskope der Herrscherplaneten geben Aufgaben/Möglichkeiten und die gelungene Vereinigung der beherrschten Faktoren an.

– das Beispiel der Liebeszyklen (gelungene Liebesbeziehungen zur Zeit möglich – ja oder nein: ablesbar an 6 Zyklen und deren Bezügen zur Radix)

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 17.07.2013: Die Welten der Seele – ein astropsychologischer Blick auf unsere inneren Welten

– anläßlich des großen Wassertrigons und Jupiter im Krebs beschreiben wir deren Wirkung und beleuchten das Wesen und die verschiedenen Gefilde der Seele (ihre Bedürfnisse, verschiedenen Ebenen, Traumata und ihre Heilungswege). Die Wasserzeichen und Wasserhäuser im Horoskop und ihre seelischen Entsprechungen.

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
23.06.2013: Der Umbruch steht in den Sternen? Eine Sendung des „BGE-Papsts“ auf www.rockradio.de mit den Moderatoren Juliane Beer, Michael Fielsch und mir als Gast zum Thema: Die gegenwärtige revolutionäre Zeitqualität

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 19.06.2013: Jupiter – der Planet der Erweiterungen und glücklichen Fügungen

– Jupiter ermöglicht fortgesetzte Horizontüberschreitungen, regt zu Forschung, Sinnsuche und Verständnisfindung an und kann letztlich einen wesenseigenen Optimismus und eine reichhaltige Zufriedenheit ergeben

– Wo Jupiter wirkt, neigt sich uns oft der gesamte Kosmos fördernd zu. Er kann aber auch für allerlei Übertreibungen und Maßprobleme stehen. Anläßlich des neuen Sonne-Jupiter-Zyklus widmen wir uns seiner Wirkung in Radixstellung, Aspekten, Transiten und besprechen sein Wiederkehrhoroskop (Jupitar).

– Eine Sendung für Glückskinder und solche, die es noch werden wollen.

Podcast:


>mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 15.05.2013: Die astropsychologischen Hintergründe von Hartz IV – dem Kernpunkt einer grundrechtsaufhebenden Abwärtsentwicklung und einer diskriminierenden Spaltung der Gesellschaft

– Hartz IV – sein Einführungshoroskop, seine Initiatoren und seine Einbindung in das zeitzyklische Gesamtgeschehen

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 17.04.2013: Die verschiedenen Spielarten der Sexualität – die begehrlichen Vorlieben der unterschiedlichen Planetenarchetypen, Zeichen, des Mondperigäums und der erotischen Asteroiden

– wie erkennt man die unterschiedliche Ausprägung der sexuellen Energien im Horoskop und was sind deren Triebziele, deren typischen Konflikte und erfüllenden Lösungswege?

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 20.03.2013: Das Aufbruchsjahr 2013 – Zum Widderingress und dem astrologischen Jahreshoroskop: das Aufbruchsjahr 2013
– die neuen Frühlings-Zyklen mit ihren impulsiven Wiederbelebungen in Liebe, Sexualität, Politik, Spiritualität und Heilungsthemen – Ein Überblick über die Themen und Zeitqualitäten des Jahres 2013

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 20.02.2013: Neptun – der Weg des Gottvertrauens und die spirituellen Asteroiden

– frühkindliche und systemische Hintergründe von Neptun/Fische/12.Haus: (Opferungen, Haltlosigkeiten, Verluste, Schwächungen, Sehnsüchte, Visionen und Phantasien, Verschmelzungswünsche, Süchte und das Grenzenlose) – und die Notwendigkeit zur Nachinkarnierung des Fehlenden

– Die öffnenden Wirkungen und gnadenvollen Zugänge zu freiem transzendenten Sein, zu ozeanischen wie höheren heiligen Welten jenseits des Spaltungsbewußtseins und der Angst

– Neptun – der Planet, wo die Gebete und höchsten Sehnsüchte hingehen und von dort beanwortet werden – seine Stellung im Horoskop, seine gegenwärtigen Zyklen und seine Wirkung im Fischezeichen

– die verschiedenen spirituellen bzw. medialen Asteroiden

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 16.01.2013: Die Asteroiden und anderen zusätzlichen Himmelskörper des Sonnensystems

– Was erbringen sie für zusätzliche Möglichkeiten für die astrologische Deutung und die menschliche Bewußtseinsentwicklung?

– Mythologische Asteroiden – die Anzeiger für besondere Lebensrollen und Seelenarchetypen

– Die Eingruppierung der zusätzlichen Himmelskörper: Hauptgürtel- und Near-Earth-Asteroiden, Zwergplaneten, Kentauren, Plutinos und andere transneptunische Objekte u.v.m.

– Eine Einführung in das Asteroidenuniversum mit einer Auswahl von hervorstechenden Objekten. Welche sind von besonderer Wichtigkeit und wie sind sie im Horoskop zu deuten – anhand von Mythos, Entdeckungshoroskop und astronomischen Bahneigenschaften?

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 19.12.2012: Astrologische Ereignisanalyse – wann und wo geschehen die bedeutsamen Dinge?

– kurz vor der Wintersonnenwende 21.12.2012 widmen wir uns den wichtigsten Eckpunkten des Wandels und stellen die verschiedenen astrologischen Analyse-Methoden vor, die in ihrer Gesamtschau bedeutsame Ereignisse zu erklären vermögen

– Langsamläuferzyklen und ihre Aspektspannungen, Finsternisse, Ingresse, Neumonde, Transite, Halbsummen, Stillstände, Deklinationen, Astrogeographie u.a.

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 21.11.2012: Chiron, der verwundete Heiler und die Heilerasteroiden

– Krankheiten, Schmerzen, Verstoßungen, Verletzungen, Gewaltfolgen und das Bewußtwerden unserer Sterblichkeit & was wir für Einsichten und Stärken daraus gewinnen können.

– Chiron, der Himmelskörper der Heiler, Ärzte und Lehrer und seine Schlüssel zum menschenfreundlichen und spirituellen Bewußtsein. Wir stellen die verschiedenen Heilerasteroiden und ihre Themen und Fähigkeiten vor.

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 17.10.2012: Saturn – die Realitätsanforderung und das Prinzip Verantwortung

– Saturn, der zu bewältigende Realitätstest, fordert unsere Anstrengungen heraus zu altersgemäßer Reifung und Verantwortungsübernahme zu gelangen und erwachsene Autorität unseres Lebens zu werden. Saturn und seine teils depressionsnahe frustreiche Wirkung gibt uns auch vor, was wir für die Gesellschaft zu leisten haben und zeigt unsere karmischen Verpflichtungen an.

– Was ist aber nun nach seinem Eintritt in den Skorpion, dem dunklen Zeichen der Krise, der Tabus, der Macht und der oft asymmetrischen Intensivbindungen am 05.10.2012 seine gegenwärtige Wirkung, wie sind seine Zyklen und wie wirkt er im Transit und im eigenen Horoskop?

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 19.09.2012: Der Mond – unser Gefühlsleben, unsere Mutter- und Kindheitsprägung

Wir behandeln die Bedeutung der Mondstellung und der Mondaspekte zusammen mit IC / 4.Haus und 4.Haus-Herrscher

Podcast:


>mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 15.08.2012: Pluto – der extreme Zwergplanet der Macht und Ohnmacht, der Intensivbindungen, der zwanghaften Angstvermeidung, des oft lebensverneinenden Trotzes und der Transformation

– Eine astropsychologische Beleuchtung der dunklen plutonischen Wirkmechanismen

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 18.07.2012: Die Attraktion der Geschlechter – Liebe und Beziehungen astropsychologisch betrachtet

Partnerschaftshoroskope Synastrie, Composit und Combin, Liebesasteroiden und die verschiedenen Spielarten der Liebe

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 20.06.2012: Die Zeiten und Wandlungen der Liebe: wie Planetenzyklen und Transite die Art und Weise beeinflussen wann und wie wir lieben – das Kommen und Gehen der Liebe im Blick auf die Zeitabläufe und Anlagen unseres Geburtsbilds

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 16.05.2012: Auf welchem Trip ist Deutschland? – ein astropsychologischer Blick auf Deutschland, seine Traumata, seine Zwänge, seine Zukunft

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 18.04.2012: Was soll ich aus meinem Leben machen? – Der Weg der Entfaltung unserer Persönlichkeit hin zu unserer Berufung

– In dieser Sendung, die auch grundlegend in das Weltmodell der Astrologie einführt, werden die Hauptkomponenten der Persönlichkeitsentwicklung und des Findens unserer Berufung bzw. Lebensaufgabe im Horoskop beschrieben

– welchen Beitrag leisten Sonne, Aszendent (AC), AC-Herrscher, Saturn, Medium Coeli (MC) und MC-Herrscher und wie sind diese sinnvoll zusammengefügt zu leben?

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 21.03.2012: Wie kann ich mein Leben befreien? der Planet Uranus

– Zum uranusgeprägten Widderingress 2012 beleuchten wir den Planeten Uranus, seine Wirkungen und seine Möglichkeiten in der gegenwärtigen Gesellschaft und im persönlichen Horoskop

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 15.02.2012: Zeitenwende 2012? – wie ändern sich unsere Gesellschaft und wir Menschen durch die neuen Zeitzyklen
Kosmos & Psyche am 18.01.2012: Wie prägen Familien- und Ahnenthemen mein Leben – familiäre Rollenmuster im Horoskop

auf: You Tube – diese Sendung hat leider eine ziemlich verzerrte Soundqualität – mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 21.12.2011: Kennen wir uns schon aus einem früheren Leben – Reinkarnation und Karma und was die Astropsychologie dazu sagen kann (mit Studiogästen und einem Ausflug in die Ahnenforschung)

auf: You Tube

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 20.11.2011: Was für eine Zeit haben wir zur Zeit? Struktur und Zyklen der Zeitqualität
Kosmos & Psyche am 19.10.2011: 1.Sendung: Kosmos und Psyche – Eine Einführung in die Astropsychologie
Sendung vom 27.09.11 der BGE-Lobby auf www.alex-berlin.de „Erobern die Piraten bald das Universum? Die Chancen der Piratenpartei aus astrologischer Sicht“ auf You Tube