Astropsychologie im Internetradio „Kosmos & Psyche“

mit dem Astropsychologen Werner Held

Merkur

Merkur (die Kommunikation, die Informationsvermittlung)
Uranus (die Astrologie, das Internet)
Pluto (das Kollektiv, die Transformation)

Die horizonterweiternde Sendung zu Psychologie, Astrologie und gegenwärtiger Zeitqualität
– die Einbindung unserer Psyche in den Kosmos

Jeden 2.Dienstag im Monat von 21.00 h bis 23.00 h auf www.rockradio.de

Nächster Termin am 11.04.2017 um 21 h
Sendetermine: (Sendemitschnitte 90-100 min)

Kosmos & Psyche am 14.03.2017: Zeitgemäße Arten verrückt zu werden – oder aber: wie man die kosmischen Herausforderungen an Geist und Seele meistert

Als Einleitung: eine detaillierte Beschreibung zu den derzeitig wichtigen Wirkhoroskopen 01.01.2017, der Sonnenfinsternis vom 26.02.2017 als 89 Jahre wirkenden Saatmoment der 3.Uranus-Eris-Konjunktion am 17.03.2017

Quasi alle Formen des Wahnsinns (als fehlgeleitete eingebildete Hoffnung, bei häufig vorkommendem Kontrollverlust über die eigenen Affekte und dem Verlust der Fähigkeit zwischen innerer und äusserer Wirklichkeit zu unterscheiden zu können) lassen sich gut auf einen Punkt reduzieren, der Geist bzw. die Seele kommen im Ursprung der Krise (der systemisch wie karmisch sehr weit zurückreichen kann) mit der ihm / ihr begegnenden zu starken, kosmisch induzierten Realität der Welt nicht zurecht und flüchten realitätsmanipulierend aus – in ihre eigenen Vorstellungen, ihre eigene unverarbeitete Welt – mit dann in der Regel traumainduzierten, generalisierten Reaktionsmustern.

Was hilft, ist immer das über die Erforschung des Kommenden erweiterte Bewußtsein und eine innerlich zentrierte Demut – die uns ermöglicht umsichtig zu handeln – im Angesicht des Wandels.

Der moderne Wahnsinn – ob individuell oder kollektiv – wird uns immer wieder neu vom Kosmos und denjenigen, die diese Energien danach gedankenlos bzw. machtgetrieben ausagieren, aufbereitet: über problematische Zyklen, Spannungskonstellationen und vor allem sich schicksalhaft ins Leben drängende Sonnenfinsternisse mit schwierig zu bewältigenden Inhalten incl. Asteroiden, die verschiedenste Arten der Verrücktheit initiieren können.

In unserer Zeit genügt schon ein sich ungeregelt aufschaukelndes Medium wie das World Wide Web, das mit der Neptun-Pluto-Massenmedien-Sonnenfinsternis vom 26.04.1892 an bestimmten Stellen verzahnt ist, verschiedene Wahnsinnsthemen und Wahrheitsprobleme in seiner Radix vom 06.08.1991 um 16.56 MEZ/S, Genf trägt, um uns kollektiv zu besonderen WWW-Transiten (derzeit Orcus, Saturn, Ixion, Neptun und der feurige Zukunftsaufstacher Asbolus) fast in den Wahnsinn zu stürzen, wenn nicht auch eine sanft fließende Neptun in Fische-Unterströmung, eine behutsam-ordnende, vorsichtige Jungfrau-Hauptfortschrittsenergie und eine erhaltenwollende, kontrollierte Steinbockbetonung neben und nach allem kurzzeitig hitzigen Aufflammen gleichzeitig vorhanden wäre.

Zuweilen sind auch Länderhoroskope für realitätsfernen Wahnsinn anfällig, siehe das zentrale türkische Horoskop der Großen Türkischen Nationalversammlung 23.04.1920, 13:45 EET, Ankara (mit Merkur Konj. Alekto und Sonne Konj. Orcus und Mond Konj. Pluto und Jupiter Konj. Neptun, Saturn Konj. Herero am AC Opp. Uranus Konj. Fanatica am DC) im Verbund mit der problematischen Aktivierung durch Erdogan im Rahmen zahlreicher derzeitiger Zyklen.

Mit ‚der‘ Hauptwahnsinn unserer Zeit ist aufgrund der zahlreichen Zyklen- und Finsterniseinbindungen der angstbedrohte, paranoid-depressive bis suizidale bzw. strafend-autoritäre Orcus Nr. 90482 mit seinen alten Extremstraf- und Kriegserfahrungen, mit seinen karmischen Agonien und den noch unverarbeiteten seiner Angst- und Schuldgefühle bzw. seines seelisch damals nicht geschafften Zuendesterbens (siehe auch beim Terrorismuskomplex: Der oftmals explosive, strafende Zeitgeist des Uranus-Orcus-Zyklus – zugleich ein USA-Zyklus, siehe auch u.a. bei G.W.Bush und Donald Trump – ausgeführt von den Selbstmordterroristen der Skorpion-Pluto Quadratur zu Löwe-Orcus plus Saturn-Uranus-Konjunktion zur Gründung von Al Kaida und Hamas im Juni 1988)

Weitere mental-emotional problematische, derzeit starke Faktoren sind der undankbare, wutgegrillte Ixion Nr. 28978 und seine narzisstische Kränkungswut über Abwertungen und Revierübergriffe und Chaos Nr. 19521: wenn sich im Kopf bzw. im Leben nichts mehr zusammenfügt und nur noch alles ins Neue freigesetzt werden will, sowie die Interpolierte Lilith: die erlebten Entwertungs- und Verrandungsangriffe und ihr karmisch bedingtes, kurzzeitiges retraumatisierungsbedingtes Lappen in die erschütternden Racheimpulse bzw. ein Opfererleben incl. Autonomieausbrüchen aus zu bedrängenden Beziehungen und verlorenen Machtkämpfen

Die 3 wirkmächtigen Erinnyen: vor allem die rasende, den Schrecken bringende Alekto Nr. 465, die den Wahnsinn bringende Tisiphone Nr. 466 und die grollende Megaira Nr. 464 sowie der Erinnyen-Neumond vom 22.12.1900, welche in der Rückkehr des Karmas zu besonderen revolutionären Quantensprüngen antreiben können

Weitere Asteroiden mit unterschiedlichstem Bezug zum Wahnsinn: Pan Nr. 4450, Medusa Nr. 149, Don Quixote Nr. 3552, Semele Nr. 86, Io Nr. 85, Ajax Nr. 1404, Ino Nr. 173, Martir Nr. 1582, Eurydike Nr. 75, Apophis Nr. 99942, Hazard Nr. 9305, Typhon Nr. 42355, Damocles Nr. 5335, Ate Nr. 111, Dionysus Nr. 3671 und ihre Themen gemäß ihrer Entdeckungshoroskope mit typischen Lösungswegen

Zahlreiche Zyklen und Ingresse stellen in den beschriebenen Extremseiten ihrer Charts derzeit besondere Herausforderungen an die Gesundheit unseres Geistes und unserer Seele:

– Die umwälzende orcische Sonnenfinsternis mit Abschottungsgroßkreuz vom 26.02.2017 mit einem möglichen, besonderem Aufstiegsdynamo mit Quantensprüngen der Verrandeten auf neue Ebenen, aber auch mit einem beträchtlichen, hitzig überschiessenden konkurrenten Gewaltpotenzial

– Die Großkreuz-Abschottung gegen glaubenskriegerische bzw. erpresserische Übergriffe, die utopische 3. Uranus-Eris-Konjunktion am 17.03.2017 mit starker Io (Verfolgungsfühle, Flucht und Vertreibung) und der Jupiter-Pluto-betonte Widderingress vom 20.03.2017 mit Uranus-Eris-Anderthalbquadrat zu Orcus

– Die polarisierende, die Konsenskultur umstürzende 1. Uranus-Eris-Konjunktion auf der zu verrückten Aktionen antreibenden Opposition Tisiphone – Alekto und archaisch-extremer Stier-Merkur Opposition Skorpion-Mars ab 09.06.2016 – 2106

– Die entgrenzt wahnhafte, rasend angetriebene,ixionisch aufbegehrende und wutgegrillte Jupiter-Orcus-Alekto Opp. Neptun-Sonnenfinstenis 13.09.2015 – 2027

– Der 1. sowie endgültiger Uranus-Ingress im Widder 28.05.2010 / 12.03.2011 – 2018/19

– 1. sowie endgültiger Pluto in Steinbock – Ingress 26.01.2008 / 27.11.2008 – 2023/24, der retrospektive, wahnunterfütterte Wiedererrichtungsdrang der vergangenen Absolutheits-Machtpositionen der jeweiligen Nationalstaaten und Großgruppen (Zarismus, Sultanat, Nationalsozialismus, Empire, orthodoxer Steinzeitislam, die „heile Welt“ der 50er Jahre der USA etc.) – als patriotisierende Gegenbewegung in der Ära der entgrenzt-ungerechten Korporatismus-Globalisierung der Eliten, die unsozial nur sich selbst versorgen. Weitere Themen sind: die Bedrohung mit Totalüberwachung des Planeten, der Konkurrenzkampf darüber, welches Gesetz letztendlich gelten soll und die öffentlichen Strafpranger der Shitstorms.

– Der im Extrem drakonische Terrorstrategen-Zyklus: Jupiter-Saturn-Zyklus vom 28.05.2000 – 2020

– Die panhafte 3. Uranus-Neptun-Konjunktion vom 24.10.1993 – 2165

– Die nicht selten fanatisch aktualistische, rasend antreibende und anankastische 3.Uranus-Pluto-Konjunktion vom 30.06.1966 – 2104

– Die derzeit wieder aktuellen Krankheits- und Verrandungsthemen, auch der verletzte Staat bzw. die verstoßenden Autoritäten, des Saturn-Chiron-Zyklus vom 13.04.1966 – 2028

Podcast:


Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 14.02.2017: A Total Disaster? – Die Welt auf dem Weg durch chaotische Multikrisen

– der gravierende Frühjahrsumbruch durch die orcisch-widderige Startschuß-Finsternis 26.02.2017 (Finsternispfad von Südamerika über Westafrika) als Höhepunkt des Jupiter-Uranus-Revolutionszyklus von 2011, der dann als Neumondunterbau des neuen polarisierenden Zeitgeists des Uranus-Eris-Zyklus ab 17.03.2017 wirkt

– Der aufrüttelnd-polarisierende Uranus-Eris-Startschuß ab 09.06.2016 und seine emotionalen, einschneidenden, populistisch umgelenkten Ausbrüche aus inzwischen nicht selten pervertierten Systemstrukturen (Brexit, Isolationismus, Terroranstieg im Frühsommer, Entwicklungen in der Türkei, Trump-Sieg) kommt in die 3. und dieses Mal utopische Konjunktion ab 17.03.2017 mit Abschottungs- bzw. auch Kulturkampfgroßkreuz, die den Widderingress prägt und auch Washington noch vor der USA-Finsternis am 21.08.2017 auf Trumps AC noch mehr ins Zentrum rückt. Sie dürfte weiteres Chaos für die Bevölkerungen bringen.

Der Uranus-Eris-Zyklus steht oft für beschleunigten streitbaren Aufstiegsehrgeiz v.a. von Vorreiter, Außenseitern und Außenseitergruppen, für die fortgesetzten progressiv-innovativen Ichmissionen im Dienst des neustartenden Uranus im Widder und der Faust von unten: hin zur Revitalisierung des Lebens, aber auch für die lähmungsüberwindende Zusammensammlung hinter führungsstarken Vorreitern bzw. auch 1928 und 2017 u.a. wegen beteiligtem Asteroiden Zeus für Sozialdarwinismus / Faschismus mit zunehmenden Außenseiteropfern.

– Historische Beispiele des letzten Uranus-Eris-Zyklus 1927/1928: Hitler-Aufstieg, Muslimbruderschaft, Motorola, Jean Marie Le Pen, Samuel Huntington, Wolfgang Döbereiner etc.

– Die bislang völlig vernachlässigte, zentrale Wirkung des TNOs Chaos (siehe: der elementare Neptun-Chaos-Zyklus der USA, gegenwärtig im Reduktionskrisen-Quadrat und der Chaos betonte Trump) bei historischen Umbrüchen, Freisetzungen, Katastrophen und lange chaotischen Neuordnungen

– Trumps Schlüsselrolle mit seinem durch zyklische Einbindung derzeit wohl massenmedial- bzw. wandlungsmächtigsten Horoskop der Welt beim Umschwung des Zeitgeists des Abklingens einiger Globalisierungszyklen hin zu einem Aufkommen zu einer verstärkten Law and Order-Abschottung und patriotischer Konkurrenz der Nationen incl. wirtschaftlicher Verwerfungen auf dem Weg zur 2020er Weltkrise?

– Der ingressive Schlüssel-Blick (und der Umgang mit den verschiedenen Ingresshoroskopen) auf die Flüchtlings- bzw. Migrantenkrise und deren Begrenzung (Uranus-, Neptun-, Nessus-, Chiron-Ingresse) und deren zentrale Achse: 0 Grad Fische – 0 Grad Jungfrau und Horoskope von Trump, Orban, Merkel, Kurz, Seehofer

– die immense Bedeutung des Asteroiden Vestas bei Zäunen, Abgrenzungen, Lagern und Mauerbau (566, 1933, 1961, 2010, 2015, 2016, 2017)

– Die Feinanalyse der Horoskope der demokratiezerstörenden Trump und Bannon mittels Asteroiden, incl. problematischer Vater- und Sippenprägungen und die Wiederkehr des männlichen Archetyps

– Der Orcus-Chaos-Archetyp (u.a paranoid-isolationistische, die heile Ordnung wünschende, autoritär-strafende Neuordnungen, im positiven: schamanische bzw. tiefenseelische Energiebefreiungen und Neuschöpfungen, Erschaffung von oft elektronischen Parallelwelten) – im Quadrat von 1952 – 1976 – bei Trump / Bannon, sowie der USA und bei Marine Le Pen

– Der Fehler der überkompensierenden Expansionswünsche und Siegesabsichten in einem gesamtreduktionistischem Umfeld: Alles auf Null bzw. unter Null oder doch ein geordnetes Gesundschrumpfen auf Normalmaß bzw. tragen die demokratischen Strukturen?

– Globale Risikoabschätzung der Unberechenbarkeiten Trumps u.a. durch ACG-Linien besonderer Schlüsselhoroskope (Radix, Ingress, Zyklen, vorgeburtliche Finsternisse 1945/1946, des 1.Uranus-Ingresses vom 28.05.2010, sowie der USA-China-Finsternis vom 20.05.2012, dem Orcus-Ingresses von 31.07.1932 (Nachtrag: und der Uranus-Ingresse in Zwillinge 07.08.1941/15.05.1942), der Uranus-Eris-Zyklen 09.06.2016 und 17.03.2017)

– Die Saturn-Ixion-Zyklen 2017, Pholus und Saturn auf dem global wirkenden Galaktischen Zentrum

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 10.01.2017: Die Entwicklung des Internets – eine astrologische Analyse?

– Die Internet-Horoskope zur Sendung einsehbar unter: http://www.werner-held.de/pdf/www.pdf

Nach einer Einleitung über aktuelle Konstellationen in 2017 (der heliozentrische Eris-Uranus-Mars-Sonne-Aufreihungs-Vollmond am 12.01.2017, die Jupiter-Uranus-Oppositionen, die sehr impulsstarke Sonnenfinsternis 26.02.2017, die umwälzende, polarisierende Uranus-Eris-Konjunktion 17.03.2017, die 3 Saturn-Ixion Konjunktionen (wenn u.a. undankbare Radikalkarrieristen und gegen höchste Autoritäten aufbegehrende Wutbürger / Wutkönige in der saturnalen Autorität ankommen bzw. sich in der Realität manifestieren können) 15.02.2017, 05.06.2017, 29.10.2017) widmen wir uns der Geschichte, den Wandlungen und der Gegenwart des Internets, indem wir diese anhand wichtiger astrologischer Zyklen und Finsternisse nachzeichnen

– Seine Anfänge und seine Vorläufer (das militärische Arpanet) bzw. die zyklischen Vorbedingungen, v.a. die Visions-Sonnenfinsternis (J.C.R. Licklider) vom 31.07.1962 und deren umfassende Besetzung an den 10er Graden und dem seit den Kommunikations- bzw. Virtualitätszyklen 1980/1989 zentralen virtuellen Kommunikationsgrad unserer Ära auf 10 Grad Steinbock, der bei nachfolgenden Transiten zu großen Innovationen führte

– Der Finsternisneumond-Jupiter-Neptun-Pluto-Archetyp als 3-fach auftretender (1892, 1962, 1991), zentraler für das individuelle Leben freigegebener, wirkungsmächtiger kollektiver Expansions- bzw. kommunikativer Möglichkeitsraum des Internets incl. unsichtbarer Machtstrukturen im Hintergrund

– Freigabe des Netzes zur Kommerzialisierung ab 1989/1990 nach den Saturn-Uranus- und Saturn-Neptun-Konjunktionen

– Das WWW-Horoskop vom 06.08.1991, seine Eigenheiten und Schattenseiten zusammen mit dem Saatmoment der vorherigen, herausragenden und sich außergewöhnlich tief und global sich einprägenden Schlüssel-SoFi vom 11.07.1991 – wegen des für Jahrhunderte von 1763 – 2313 zentralsten Auftreffens des Mondschattens (Gamma 0,0041) auf die Erde

– die darin dominanten und unseren Zeitgeist prägenden Transneptunischen Objekte Orcus und Chaos werden besonders vorgestellt

– Die Verbindung des WWW-Horoskops zu den Massenmedien-Basishoroskopen und zu einflußreichen Formaten (Facebook, Twitter, Google, Wikipedia, YouTube), der globale Boom ab den Uranus-Neptun-Konjunktionen 1993, Web 2.0 ab dem Uranus-Ingress in Fische 31.12.2003

– Das Internet als zunehmend politische Plattform ab Uranus im Widder 2011 und den Polarisierungsgroßkreuzen 2014, das nochmals betonte Aufkommen des Orcischen ab 2012 vor allem ab 2015, der neue chaotisch-polarisierende Zeitgeist ab den Uranus-Eris-Konjunktionen 2016/2017 und seine autoritären Law and Order-Gegenreaktionen

– Transite (Nachtrag: derzeit nicht selten entgrenzt strafend, wütend, hassend, angstvoll-paranoid, populistisch und als Gegenreaktion autoritäre Versuche zur Meinungsfreiheitsbeschränkungen anstoßend durch Orcus Opposition Neptun auf WWW-Merkur/-Venus das Denken der Netzommunikationsgemeinschaft und Saturn-Ixion Opposition auf den WWW-Mond) und einschneidende Wechsel durch Progressionen, das World Wide Web in fortschreitend plutonischer Entwicklung als umkämpftes Machtinstrument während eines zunehmend widderhaft konflikthaften und zugleich neptunisch entgrenzten erisianisch-orcisch-plutonisch-saturnischen Zeitgeists

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 13.12.2016: Das Jahr 2017

– Eine Vorschau auf die Jahreshoroskope, Finsternisse und Langsamläuferzyklen – Ein Schwerpunkt: der Kampf um die Köpfe

– politische bzw. ideologische (Medien-)Manipulationen, Protest fehlleitenden Populismen auf allen Seiten – tatsächliche oder befürchtete Totalüberwachung, bezahlte Trolle und Microtargeting mittels Big Data – zur ökonomischen Verwertung (v.a. Folge des Uranus-Pluto-Zyklus von 1965/1966) und politischen Manipulation der Psyche und die bedrohte Meinungsfreiheit anhand anschaulicher Horoskope (NSA, WWW-Horoskop und dessen Schwachpunkte, Putin, Alexander Nix, Trump und sein Inaugurationshoroskop u.a.)

– Das Abschottungszwang-Großkreuz (Jupiter Opposition Uranus / Eris und Pluto Opposition Vesta) des Frühjahrs 2017 und die letzte, äußerst wirkmächtige Uranus-Eris-Konjunktion am 17.03.2017 (Dauer bis 2106) und der u.a. manipulative bzw. glaubenskriegerische jupiter-plutonische Widderingress am 20.03.2017 und das den Neuumbruchsimpuls des Jahres anzeigende Wassermann-Oktilogramm (Wessel) am 03.02.2017 haben allesamt spannungsreich wandelnden Achsenbezug in Berlin: der schockbedingte Wechsel (aus Angst vor den ausländischen Eingriffen und inneren Unruhen) zur nationalen Abgrenzungsentwicklung und Wertebehauptung Deutschlands und die mitunter zur anerkannten Autorität aufsteigenden Radikalkarrieristen bzw. empörten Wutbürger (die Saturn-Ixion-Konjunktionen 2017) – wobei der Waage-Jupiter die Pole meist in Balance hält.

– Das große Kulturdebattenfeld über unsere gespaltene Gesellschaft mit vielen möglichen Brückenbildungen und revolutionär-ehrgeizigen, chaotisch neuordnenden Gruppen- / Organisationsgründungen incl. Herrschaftswechseln und Bedrohungsthemen (Gesellschaftsmeister-Rechteck mit Widder-Uranus / -Eris Opp. Waage-Jupiter / -Haumea in Trigon / Sextil zum manifestierten Chaos von Schütze-Saturn Opp. Zwillinge-Chaos auf Damocles hinauslaufend) – wenn die Gesellschaft chaotisch wird

– Das Aufkommen einer angst- und strafbetonten, autoritären, illiberalen Ära mit nationalen wie auch machtstrukturellen (siehe EU) Sammlungen, Überwachungen und Reglementierungen?: die von Niederwieser bemerkte durchgängige Saturn-Pluto-Deklinationsparallele Ende 2015 – 2020, die plutonischen Jahre des Steinbock-Plutos auf der Ekliptik 2018 (analog 1930), das ideologische, Druck auf die Köpfe ausübende und marsisch-orcisch-neptunische Jahreshoroskop vom 01.01.2017, die auf die Welt ausstrahlende Orcus-Wiederkehr und Chaos (auf USA-Mars) Quadrat Chaos / Neptun / Interpolierte Lilith der USA und die Steinbock-Konjunktionen 2020.

– Populismus und Aufbegehren der letzten Jahre in seiner zyklischen Herleitung: Der entgrenzte orcische Populismus (Orcus: wenn Angst strafend, böse bzw. wahnhaft macht und bedrohen lässt) in postfaktischen uranisch-erisianisch widderhaften Zeiten (der wütend revirilisierend-rohe, kulturbrechende Wechsel des Uranus in die Widderhälfte ab 2011 – 2051/52) vs. abgehobener monetärer wie kultureller Elitenhegemonie – und deren astropsychologischen Erklärungen (v.a. die entscheidende 12 Jahre wirkende Angst- und Empörungs-SoFi vom 13.09.2015 mit exakter Konjunktion Jupiter-Orcus Opposition Neptun auf wichtigen Mediengraden (incl. zentralem Großkreuz aus Neumond Opposition Chiron im Quadrat zu Ixion / Pholus Opposition Chaos mit verletzender, verstoßender, chaotischer Entfesslung und wütender Herausforderung der höchsten Autoritäten) als Finsternis-Höhepunkt der 9 Neptun-Orcus-Oppositionen 2012 – 2016 plus zwischenzeitlichem Saturn-Quadrat dazu und ihren Auflösungs- / Untergangs- / Überschwemmungsängsten und Terrorängsten und folgenden orcischen Reaktionsmustern.

– Warum man sich mit Blick auf die Welt nicht mehr erlauben kann, die zusätzlichen Himmelskörper und ihre Zyklen (vor allem der Transneptunischen Objekte Orcus, Eris, Chaos aber auch Ixion, Pallas, Sedna, Vesta, Pholus und Nessus) zu mißachten, auch würde man so viele Zeitgeist-Phänomene nicht richtig zuordnen können, beispielsweise zeigen Horoskope bekannter Populisten besonders oft starke Stellungen: des chaotische Neuordnungen initiierenden Chaos, des aufstachelnden Asbolus, des höchste Autoritäten herausfordernden Wutkönigs/Wutbürgers Ixion, der polarisierenden Eris, der kämpferischen Pallas, des provozierenden Rächers Nessus sowie Pluto und Uranus.

– Das Prinzip der Prävalenz (lat: „sehr stark sein“): die besondere den Zeitgeist sehr stark bestimmende Wirkkraft des jeweils neuesten Zyklus: derzeit Uranus-Eris, zuvor Jupiter-Orcus, bald Saturn-Ixion und dann Saturn-Pholus etc.

– Die aufrüttelnden Finsternisse am 26.02.2017 über Westafrika (stark in London und Paris) und die USA durchquerende Finsternis vom 21.08.2017 (u.a. stark in D) und ergänzende Betrachtungen zum Uranus-Eris-Zyklus, zum Jupiter-Pluto-Zyklus 11.12.2007 – 2020 auf dem Galaktischen Zentrum in seiner derzeitigen Reduktionskrise (der sehr mit globaler Profitmaximierung, krummen bzw. heimlichen plutonischen bzw. pholischen Wegen zum Vermögensanreicherung, erotischen Dienstleistungen sowie mit Glaubenskriegsthemen zu tun hatte, aber teils auch einen horizontüberschreitenden Meinungsfreiheitsaspekt mit entgrenzendem Denken auf Höhe der Zeit enthält), zum Jupiter-Uranus-Zyklus 04.01.2011 – 2024, zum Saturn-Chiron-Zyklus 13.04.1966 – 2028 und zum 3fachen Saturn-Ixion-Zyklus 2017 – 2052

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 08.11.2016: USA – Quo Vadis?

– Die US-Wahl (Horoskop des Wahltags, Widderingress und Wassermann-Oktilogramm), Clinton vs. Trump und die erst wirklich turbulente Zeit danach:

die den USA-Orcus aktivierende Kriegszankapfel- bzw. gewaltsam polarisierende SoFi vom 26.02.2017 mit Achsengroßkreuz nicht wie angesprochen auf Washington, sondern auf Dallas/Houston sowie Seattle und nördliche Westküste), die 3. und letzte großgruppenpolarisierende Uranus-Eris-Konjunktion 17.03.2017 mit Achsengroßkreuz auf Washington, eine die USA durchkreuzende, polarisierende evtl. bürgerkriegsnahe (incl. einer „angstvoll-strafenden Rache der Benachteiligten“) SoFi am 21.08.2017, der besonders sprechende Transit des Transneptunischen Objekts Chaos in Quadrat zu Neptun/Chaos der USA, sowie die kommenden orcischen d.h. u.a. angstvoll-wahnhaften bzw. strafenden Zeitqualitäten durch die 5 exakten Orcus-Wiederkehren 2017 – 2019 und die Saturn-Pluto-Parallele 2016 – 2020 mit dem Höhepunkt 2020

– Der Tiefenblick auf die Persönlichkeiten anhand den stark stehenden zusätzlichen archetypischen Kleinplaneten bei Trump: u.a. Apollo, Loreley, Phaethon, Orcus, Chaos, Pholus, Darwin, America, Münchhausen, Zeus, Industria, Sisyphus, Eris, Typhon, Sedna, Pyrrhus, Germania, Pallas, Heracles, Ajax, Nessus, Ixion, Metis, Tisiphone, Mentor, Interpolierte Lilith, Skepticus, Asbolus, Stentor, Phryne, Peitho

und bei Clinton: Haumea, Pax, Laverna, Ceres, Rhea, Educatio, Hybris, Ogmios, Tantalus, Autonoma, Nephele, Discovery, Baucis, Manto, Chariklo, Themis, Martir, Herero, Melancholia, Phryne

– Das USA-Unabhängigkeits-Horoskop vom 04.07.1776 – incl. der Deklinationsebenen (Sonne parallel mit Jupiter und mit den out-of-bounds-Mars und Venus kontraparallel mit dem out-of-bounds-Pluto und mit Pholus) und der besonderen Rolle der zusätzlichen Himmelskörper: Orcus, Chaos, Typhon, Pallas, Interpolierte Lilith – und die Schatten der USA sowie dessen gegenwärtigen Transite

– was brachte die Vereinigten Staaten astrologisch in die Existenz und prägt noch heute ihre Eigenarten: die zahlreichen besonderen Wirkhoroskope der Gründungszeit der USA 1770 – 1778 und was sie uns über das Wesen des Landes verraten

– Nachtrag: das Inaugurationshoroskop am 20.01.2017 der nun auf uns zukommenden Regierungsperiode des seine wahnhafte Angst, Aufrüttlung und Chaos auf alle projizierenden asbolischen Mondfinsternis-Uraniers + -Orciers im T-Qua. auf Fische-Chaos, des strafenden Rauswerfers Trumps (siehe auch: Saturn Quadrat Sedna) mit Sonne am MC ist vor allem in Bezug auf die zusätzlichen Himmelskörper (ohne die man die Dramatik Trumps und der Ereignisse m.E. völlig ungenügend versteht) ein besonders Veränderungsbringendes mit fischehafter 11.Haus-Dominanz: Während die Wassermann-Sonne auf dem Umbruchsgrad 0 Grad Wassermann auf dem Mars des Wahlsiegmoments steht, ist sie in Konj. zum aufstiegsfördernden Fixstern Altair (mit teils schlechter wirtschaftlicher Hand und vielen bekämpfenden Kräften gegen sich) und zum Asteroiden Icarus (Aufstieg und Absturz?) und Orwell (Überwachung als Wesenskern?) planetar sehr unaspektiert (außenstehender Regierungschef). Nur ein offensichtliches Wertekonflikt-Quadrat zur siegreichen brüllenden Unterwelts- bzw. Unterschichtswut (Skorpion-Typhon / -Victoria) und eine quincunxhafte (nicht ganz klappenden) Opp. zur abschottenden Vesta und zu Varuna (erwirktes Handeln gemäß Ordnung im Gewissenseinklang, auch: alles überwachen) und ein beinahe das Land erneuerndes, aber doch bewußtseinsbildendes Quincunx zum Krebs-Prometheus ist gegeben. Die Hauptaspektfigur jedoch ist ein ungeheuerlich polarisierendes, bedrohendes Chaos bzw. ein aufbegehrender, arbeitsreicher Neuordungsversuch:

Ein stabiles Gesellschaftsmeister-Rechteck einer Neues manifestierenden, gesellschaftspolarisierenden Bewegung von Waage-Jupiter / -Haumea in 6 (Anhänger um sich scharendes Schöpfungszentrum) Opp. Widder-Uranus / -Eris in 12 sowie Schütze-Saturn / -Modestia (Bescheidenheit) / -Ixion in 8 (radikalkarrieristischer Wutkönig bzw. Wutbürger, bei Undankbarkeit und radikalen Regelbruch droht dauerhafte Verdammung) Opp. Zwillinge-Chaos (Chaos bzw. noch ungefügte Neuordnung) / -Priapus (priapisches bzw. aufdringliches Chaos / noch ungefügte schöpferische Neuordnung), läuft in Sextil Halbsumme auf Wassermann-Damocles hinaus (Bedrohung z.B. durch Atomwaffen, Terror sowie Fragen von Schnellaufstieg zur Macht und Machtabsturz) im extremen Quadrat auf Skorpion-Lilith / -Luzifer, ebenso in anderen Winkeln auf Fische-Mars / -Io (Flucht, Vertreibungs- und Verfolgungsgefühle) / -Chiron / -Patientia (Geduld) in 11 im harten, arbeitsreichen Quadrat zu Saturn / Modestia = insgesamt aber eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass diese Regentschaft im Extrem und irregulär endet bzw. äußerst radikal evtl. in traumainduzierter bzw. faschistoider Spaltungsmanier Randgruppen auswirft und angreift. Der schmerzliche Märtyrer Martir steht am Skorpion-DC und das Verhältnis zwischen Männlichem und Weiblichen ist verwundet bzw. verletzend und benötigt Heilung: Chiron steht zwischen Mars und Venus.

Eine weitere Aspektfigur betrifft die im Extrem aufstachelnden-bedrohlichen-strafenden-wahnhaften-militärischen Züge: Orcus – Neptun / Abundantia (Überfluss) / Pallas (Generäle, Militär) / Hybris – Asbolus (Aufstachlung) – Hazard (Gefahr) – Merkur / Heracles (Kraftprotz, der machtvoll jeden Gegner zu besiegen sucht) aber auch Mond / Prudentia Qua. Concordia (kluges Ringen des Volkes um Eintracht?) auf den Gradzahlen 7-11: Der Stier-AC-Herrscher Venus in 12 in Fischen in der Mars / Neptun – Halbsumme (im Quadrat zum Schreihals Stentor) steht im Sextil zum autoritär-machtvoll-drakonischen Law and Order-Entscheider bzw. Herrenmenschen von oben herab: Steinbock-Pluto / -Zeus in Quadrat zu Drakonia. Immerhin der Trump-spezifische Entfessler und Manipulator Pholus, der mithalf den weltweiten Kulturbruch und Bruch des Friedensgefüges zu initiieren ist außen vor. Da aber der MC-Herrscher Widder-Uranus Konj. Eris in 12 in Halbsumme zu AC Konj. Hekate (geisterbegleitete Göttin der Krisendurchgänge) und zu Neptun (allerdings im isolierenden Südknotenzeichen) steht, dürfte es eine entgrenzt-polarisierende (die „Guten“ gegen die „Bösen“) und isolierende Wirkung im Ganzen in einem problematisch-krisenhaften, reduktionistischen Gesamtumfeld geben – wach machen diese unberechenbaren Kulturkampf-Konstellationen in jedem Falle.

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 11.10.2016: Horoskopaufstellungen – und welche tieferen Geheimnisse sie über unser Horoskop offenbaren können

– wir plaudern aus dem Nähkästchen über die vielen erlebten unerwarteten Einsichten über die Tiefenebenen des Horoskops, die sich aus 12 Jahren Horoskopaufstellungspraxis (in Gruppen und Einzelaufstellungsarbeit) ergeben haben

– die verschiedenen medialen Befragungsweisen der Radix in Einzelhoroskopaufstellungsarbeit – das Horoskop als Antwortgeber in Richtung Vergangenheitsprägung sowie in Richtung erfüllter Zukunftsentfaltung

– auf welche frühkindlichen, systemischen und karmischen Unerlöstheiten bestimmte Konstellationen verweisen und wie sie zu erlösen sind

– die Erhellung unserer Problembereiche, unserer Stärken und Stabilitäten, unserer besonderen Einzigartigkeit und unserer angelegten Entwicklungswege

– typische Lösungs- und Heilungswege von plutonischen, neptunischen, uranischen, saturnischen, chironischen Konflikten, häufige Heilungsinstanzen im Horoskop

– der Eintritt der Seele in das Chart und ihr Davor, die vertikalen Schichten der Seele und die Integration ihrer Schatten

– Horoskopaufstellungen und ihre Gabe die verschiedenen Teile der Persönlichkeit vielleicht erstmals sinnhaft zusammengefügt zu erleben und die Quintessenz unserer Anlage und unserer Berufung zu finden

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 13.09.2016: 17 Wirkhoroskope der Langsamläuferkonjunktionen

– die derzeitig wirkenden Zyklenhoroskope der Langsamläuferpaare von Jupiter bis Pluto in der genaueren Analyse, ihre bisherigen Manifestationen und Möglichkeiten, ihre eingebauten handfesten Fehlentwicklungen und deren denkbaren Lösungswege.

Ein Ritt durch die Geschichte anhand von 17 jahrzehnte- bis jahrhundertelang höchst bedeutenden Horoskopen. Es ist im Überblick über die Jahrzehnte erstaunlich, wie sehr der Grundrahmen der kollektiven wie auch individuellen Entwicklungen bereits an den 17 Wirkhoroskopen der 10 Langsamläuferzyklen ablesbar ist:

– 10 laufende Langsamläufer-Zyklen ab 30.04.1892, 30.06.1966, 08.11.1982, 18.10.1988, 13.11.1989, 24.10.1993, 28.05.2000, 11.12.2007, 21.12.2009, 04.01.2011, die eine nahezu ungehinderte, zunehmende Entfaltung erfuhren.

Und nicht zu vergessen: die 7 ersten Konjunktionen 02.08.1891, 09.10.1965, 13.02.1988, 03.03.1989, 02.02.1993, 27.05.2009, 08.06.2010, die die immer wieder neuen Startschußthemen für Pioniere, Impulsive und Aktivisten anzeigen, wenn es mehr als eine Konjunktion gab (wirken besonders stark in ungeordneten Krisenzeiten bzw. Kontexten). Die ebenso in die Zukunft fortwirkenden 2. Konjunktionen wurden hierbei ausgelassen, da beide Langsamläufer mit ihrer Rückläufigkeit meist zuerst etwas stärker innerlich bzw. in Richtung eines karmischen Zeitfensters wirkten.

– Die Sonnenfinsternis vom 01.09.2016 (incl. einem Bericht über Erlebtes unserer Sonnenfinsternis-Aufstellung zum selben Moment)

Die 17 Horoskope sind parallel zur Sendung einsehbar unter http://www.werner-held.de/pdf/17.pdf

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 09.08.2016: Die Mars-Saturn-Zyklen – die harten Kämpfe

– Besprechung des neuen 2-jährigen, jungfrau-schütze-fischedominierten (u.a. wenn Wunsch nach entgrenzter Ausdehnung bzw. Religion auf Kritik, Kontrolle, Ökonomisches und Detailfragen stößt) Mars-Saturn-Zyklus auf 10 Grad Schütze auf dem schwierigen Fixstern Antares (und dem südlichen Uranus-Knoten) ab 24.08.2016 mit den typischen Eigenheiten Mars-Saturns:

Der Zyklus der Kraftproben und der manifestierten Gewalt. Die willensmäßige bis gewaltsame Herausforderung von Einzelnen gegen die herrschenden Strukturen und der Kampf ums Recht. Die harte-tatkräftige karmische Aufgabe, inklusive Blockaden- und Hindernisüberwindung. Wo erfordert es verantwortliches bzw. abgrenzendes Verhalten? Wenn Handlungen langwierige Folgen haben. Der aufbegehrende Weg nach oben, in die anerkannte Herrschaft. Die harten, durchhaltestarken Kämpfe in der Gesellschaft. Wenn willensbetonte Handlungen zu einer anderen gesellschaftlichen Realität führen. Der Macher- und Machismo-Zyklus. Die Männer-Herrschaft. Der richtige, verantwortliche, verlässliche bzw. auch belastbar-toughe Mann, der bleibt.

Positiv abmildernd am neuen Zyklus ist, dass er in einem Monat mit harmonischen Löwe-Neumond Trigon Saturn stattfindet.

– Rückblick auf vergangene Mars-Saturn-Zyklen und ihre mitunter weitreichenden Wirkungen: Die Mars-Saturn-Konjunktionen und Oppositionen als häufiger Anzeiger nachfolgender historischer Konflikte und Kriege z.B. 622 (Umma-Gründung), 1065 (Normannensturm), 1925 (SS+NSDAP), 1913 (WK I), 1938 (WK II), 1962 (Kubakrise), die 1965er Opposition am Beispiel des Moderators, die Mars-Saturn-Gradwiederholung am 17.02.1986 (Libyen-Angriffe, Tschernobyl – auch der 2016er Zyklus aktiviert wie 1986 wieder das 1. Kettenreaktionshoroskop vom 02.12.1942, was Atomdrohungen während des Zyklus aufkommen lassen kann), 1988 (Mauerfall und Globalisierung), 1990 (1. Irakkrieg), 1999 am Tag der Großkreuz-Sonnenfinsternis (Terrorismus-Welle), 2012 (zwischen Krieg und Frieden u.a. Ukraine), 2014 (Terrorverschärfung und mitunter handfeste Gewalt gegen Frauen und daraus resultierende Gesetzesänderungen) mit Ausblick auf 2018 und 2020.

– Die Geschehnisse in der Türkei (Zyklus am 24.08.2016 aktiviert Radix Erdogans und astrogeographisch Ankara, Istanbul, Washington u.a.) und ihre Auswirkungen auf Deutschland

– Die mit dem Mars-Saturn-Zyklus verknüpfte saturnisch-neptunische-orcische Sonnenfinsternis vom 01.09.2016 über Afrika auf 10 Grad Jungfrau mit ACG-Linien (Saroszyklus 19 Nord mit Ursprungsfinsternis 05.07.1331)

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 19.07.2016: Warum sind unsere Zeiten so schwierig?

Nach Einleitung zu den aktuellen Ereignissen, insbesondere den Chaosschneisen, die der neue bedenkliche Uranus-Eris-Zyklus ab 09.06.2016 schlug in Marseille, London, Dallas, Nizza (Paris), der Türkei und Würzburg, befassen wir uns mit 10 mundanastrologische Herausforderungskomplexen – wie kann man mit ihnen umgehen, welche Lösungen sind denkbar?

Wir fassen zentrale Großprobleme unserer Zeit und ihre entsprechenden mundanastrogische Auslöser (die Kombination spezifischer Zyklen, Finsternisse, Ingresse mit örtlichen Faktoren) zusammen, skizzieren Dauern, enthaltene Gefahren und diskutieren Lösungswege

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 14.06.2016: Der 1. Uranus-Eris-Startschuss und die Geheimnisse Sednas

Der Startschuß der 1. Uranus-Eris-Konjunktion (neuer, stark aktivierender 90 Jahre-Zyklus) im gesellschaftsstrukturschwächenden Großkreuz-Neumond-Monat.

Das Konjunktionshoroskop vom 09.06.2016 (das die Sonnenfinsternis vom 09.03.2016 aufgreift), seine Wirkungen und seine verschiedenen Themen u.a. in den Köpfen/Medien stark polarisierender, aufgestachelter Gesellschaftszeitgeist und streitbares Gruppengeschehen (incl. betonter chironischer Heiler- bzw. Opferstellungen), stagnationsüberwindender anstachelnder Neustart zu einem beschleunigten bzw. spontanen bis genialen vertikalen Aufstiegs- und Wettbewerbsehrgeiz (siehe auch: der Packing-Begriff) besonderer Einzelgänger und Außenseitergruppen mithilfe der Zeitqualität bzw. der Astrologie, aufkommender Neid um Besitztümer des Nachbarn.

Ebenso spürbar sind eine neue bewegliche selbstbezügliche Quirligkeit auf der Suche nach dem eigenen frischen Lebensgenuß, eine Aktivierung subjektiver Bedeutsamkeiten, Dominanzen und Dramatisierungen mit starker Individualisierungstendenz, eine hitzköpfige Streitkultur und archaische Revierbehauptungen auf der Strasse (Nachtrag: auch das Verhalten der „Pokemon Go“- Spieler im öffentlichen Raum zählt dazu) bis hin zu Handgreiflichkeiten und Durchdrehen bezüglich Werten, ein blitzhaft aufsteigender Konkurrenzwillen mit intensiven Willensdurchsetzungsimpulsen und auch bleibenden Handlungszielfixierungen (der zentralen Stier-Mars Opposition zum Skorpion-Mars) sowie Diskussionen um bzw. auch chaotisch verwirklichte Neuordnungen auf Beziehungs-, Geld- und Werteebenen u.v.m.

Diese unruhige Energieaktivierung durch den Zyklus klappt quincunxtypisch mitunter nicht wie gewünscht bzw. kann sogar wenn ungebremst zu gesundheitlichen Problemen bzw. Verletzungen führen.

Die Aussicht auf die weiteren Uranus-Eris-Konjunktionen 26.09.2016 und 17.03.2017 und historischer Rückblick auf die letzten Zyklusstarts 1927/28.

Die im Uranus-Eris-Zyklus sehr bedeutsame Meeresgöttin Sedna – das tiefste Stehen zu sich selbst bzw. das von allen fallengelassene bzw. abgewandte Leben und die Manifestation mitgebrachter außergewöhnlicher Qualitäten in einer Vertikalität höchster Amplitude. Sednas astronomische Eigenschaften und astrologische Bedeutungen incl. Entdeckungshoroskop und Horoskopbeispielen

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 10.05.2016: Die Zuordnungen von Langsamläuferzyklen – welche Zyklen stehen für welche Prinzipien und Vertreter?

Langsamläufer-Konjunktionen sind die einzigen gelungenen Saatmomente der Vereinigung bzw. des wechselseitigen Übergangs von zwei archetypischen Bereichen. Will man in diesen Bereichsübergängen erfolgreich sein bzw. verstehen, was man intuitiv hier schon die ganze Zeit tut, benötigt man die Kenntnis dieser Saatmomente. Denn die Konjunktionen stellen die folgenreichen Schlüsselhoroskope für diese spezifischen über die ganze Zyklusdauer möglichen Bewußtseinsschritte für die Menschheit dar.

Doch mit Standardbücherwissen zu den Planetenkombinationen ist es nicht getan. Erst wenn man die realen Themen der Konjunktionshoroskope (vor allem das Zeichen der Konjunktion und das weitere Aspektgefüge) erfasst, kann man mit einiger Forschungsarbeit die Zyklusphänomene und die Vertreter dieses Pools neuer Bewusstseinsinhalte und Phänomene ausmachen. Auf diese Weise bekommen die Wirkungen der oft ungreifbar erscheinenden Zyklen ein nachvollziehbares und erstaunliches Gesicht. Und man kann erkennen, auf was für eine Weise welche Gruppierungen wie auch einzelne einflußreiche Individuen die Welt prägen.

Wir beleuchten auf diese Art die Wirkung der 10 Langsamläufer-Zyklen von Jupiter bis Pluto und beobachten beispielhaft deren sukzessive Entfaltung in der Welt über die nachfolgenden Aspektstadien und mittels Transiten über den Konjunktionspunkt und versuchen dadurch ein Gesamtbild unseres Zeitgeists zu skizzieren.

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 12.04.2016: Der Wandel der Wertebasis, des Geldsystems, der Besitzverhältnisse? und der neue Uranus-Eris-Zyklus

– Der immaterialistische Venus-Neptun-Archetyp und seine mehrfachen Betonungen durch langjährige Zyklen mit Höhepunkt im Juni und seine verschiedenen Phänomene

– Der Startschuß des anstachelnden wert-/beziehungsauflösenden und auch neptunisch einbindenden Großkreuz-Neumonds in veränderlichen Zeichen (= ganzheitliches Wissen und Weisheit) mit Venus/Asbolus Opposition Saturn im Quadrat zu Jupiter Opposition Neptun vom 05.06.2015 (wenn Neptun Gesellschaft, Werte und Beziehungen unterspült bzw. mitfühlend macht): Das Nachdenken über unsere Werte und ein Jenseits des Materialismus bzw. kommen Pleiten oder rückt die Geldumverteilung auf die Tagesordnung?

– Das Großkreuz zur Reduktionskrise des uranisch-materialistischen Jupiter-Saturn-Karrierezyklus seit 2000 und Saturn-Neptun-Zyklus der versteckten bzw. virtuellen Welten seit 1989 und der Oppositionskrise des heimat(verbundenheits)zerstörenden und als Kriegs- wie auch als Steuerflüchtling in die Ferne bzw. ins Virtuelle strebenden Jupiter-Neptun-Zyklus seit 2009 könnte Ereignisse generieren, die die monetären und Beziehungs-Fehlentwicklungen dieser Zyklen krisenhaft sichtbar auf den Punkt bringen und dann zu einer echten Korrektur eines neuen gesellschaftlichen Emergenzschrittes anstoßen.

– Kommt das bedingungsloses Grundeinkommen oder Helikoptergeld für alle, eine neue Finanzmarkt- und Handelsarchitektur oder Währungsreformen? Oder vor allem das Transparentwerden und Verfolgen der heimlichen Geldströme (siehe z.B. durch die von Christoph Niederwieser bemerkte durchgängige Saturn-Pluto-Deklinationsparallele von 2016 – 2020?) Kommt darüber der Entwurf eines neuen solidarischen Gemeinwesens zustande, indem man wieder die Nähe zum realen Nachbarn entdeckt?

– aufgreifend vorangebracht wird dieses Monatsthema langjährig durch die 1.Uranus-Eris-Konjunktion vom 09.06.2016 auf 23,5 Grad Widder 4 Tage später (Dauer bis 2106): Die streitbar-ehrgeizigen Gruppen, der polarisierende Zeitgeist mit chaotischem Werte-/Beziehungs-Geschehen (siehe auch möglicher Brexit am 23.06.2016): Zwillinge-Sonne-Venus-Chaos in Halbsumme Löwe-Mond / Widder-Uranus+Eris sowie Jupiter/Chiron: es geht chaotisch neuordnend ums Geld und Exklusion vs. Inklusion.

– Kommt nun die innovative Streitkultur der konkurrenten Geld-/Finanzsystem-Pioniergruppen oder eher der willensintensive handgreifliche Umverteilungskampf um die Pfründe durch Stier-Merkur/Sedna Opp. Skorpion-Mars im unzufriedenheitsträchtigen Quincunx/Halbsextil zum Zyklussaatmoment antreibend?/p>

– Der Uranus-Eris-Zyklus am 09.06. löst auch die Systemwandel-SoFi vom 09.03.2016 aus (Die Horoskope von Sanders, Trump, Merkel, Böhmermann, Hartz IV, der Islam-SoFi vom 01.08.566 und der Hedschra 16.07.622 sind bspw. auch davon betroffen). Der Blick auf die 2. (26.09.2016) und 3.Uranus-Eris-Konjunktion 17.03.2017 und die Wandlungen dieses Zyklus. Historische Bezüge der letzten, gewaltsameren Uranus-Eris-Zyklen 1927/28 und der in Folge verschärften Strassenkämpfe bzw. deren Rolle bei Hitlers Aufstieg.

– Vorausschau auf Uranus-Ingresse in Stier 2018/2019 und der Wandel des Bestehenden, der Besitztümer etc.

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 08.03.2016: Shifts in Society – der Gesellschaftszyklus Jupiter-Saturn und die Systemwandel-Sonnenfinsternis vom 09.03.2016

-Die Inhalte und Bedeutung des aktuellen Jupiter-Saturn-Zyklus 28.05.2000 und seines gegenwärtigen Reduktionskrisen-Quadrats 2015/2016: Was und wer machte womit Karriere bzw. verdiente sein Geld und baute Werte, gesellschaftliches Standing und Reviersicherheit auf und aus? (Aufstieg von Gesellschaftsschichten, Individuen, Themen, Staatsoberhäuptern, Religionen und das Heranwachsen zur gesellschaftlichen Autorität und deren jetzige verschlankende Phasen, z.B. Merkel, Zuckerberg, Jobs, Erdogan, Putin, Trump)

– Historische Entwicklungen früherer Jupiter-Saturn-Zyklen und der künftige Jupiter-Saturn-Zyklus 21.12.2020 mit dem bevorstehenden endgültigen Zeichenübergang der Großen Konjunktionen von der kapitalistisch-materialistischen Erdepoche zur Luftepoche bis 2159/2219

– Die Fische-beherrschte Sonnenfinsternis vom 09.03.2016 problematisch hilflos-schmerzvoll mit Chiron am Südknoten und ihre Anlage zu auflösendem oder heilsamen? Basissystemwandel (Fische-Neumond/Jupiter/Saturn/Uranus/Pluto d.h. die Uranus-Pluto-Revolutionsenergie kommt nun in der breiten Gesellschaft = Jupiter-Saturn an) mit großem Chaos oder noch stark ungeordnetem Neubeginn? (Asteroid Chaos in Zwillinge an prominenter Stelle des veränderlichen Finsternis-Großkreuzes von Neumond, Jupiter und Saturn).

– Desweiteren evtl. enthalten: strategisches Verrücken der Grundfundamente bzw. ein militärisch-exzentrischer Systemschock incl. entgrenzter Angstaufrüttlung in den Köpfen oder geglückte diplomatische Durchbrüche? (Wassermann-Pallas in den Halbsummen Saturn/Uranus und Pluto/Neumond und Neptun/Merkur Opposition Orcus im T-Quadrat auf Asbolus antreibend). Finsternispfad, Astro-Carto-Graphische Linien und Finsterniswirkung auf Länderhoroskope und Staatenlenker (Indonesien, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Nordkorea, Kim Jong Un, Euro, NYSE u.a.)

– Die Widderingress vom 20.03.2016 sowie die Mond-Finsternis am 23.03.2016

– Links zu erwähnten Texten: Erdbeben und Planetenkonstellationen und zu den Jupiter-Saturn-Konjunktionen

Nachtrag zur Sonnenfinsternis: in einer medialen Sitzung zum exakten Zeitpunkt des Neumonds 2:54 h hatte ich mich in diesen eingefühlt (dort steht mein AC mit einer Chiron/Ceres-Konjunktion, daher beleuchtete sich mir vor allem dieser Fischepol): sogleich kam ich in das unerträgliche, sich fast grenzenlos anfühlende Herzschmerzfeld der nun entwicklungsabgehängten Flüchtlings- und Migranten-Opfergruppen (Fische-Neumond und -Chiron am Südknoten und Fische-Neptun), über deren Kopf sich nun die emsigen Vertreter der konzertierten EU-Autoritäten zusammengesetzt und herzabtrennend entschieden haben (Pluto-Saturn-Uranus-Pallas und diese vor allem zum Jungfrau-Jupiter am Nordknoten hin- bzw. voranstrebend) – teils auch berechnend zum eigenen politischen Machtinteresse. Sie zeigten spürbar keinerlei Herzensmitgefühl mehr und ließen die Opfer fallen (indem sie nun sogar wieder zurück in die Türkei gebracht werden sollten).

In dieser Sonnenfinsternis der staatlichen Gegenreaktion gegen die neptunische Flüchtlings- und Völkerwanderungskrise steckt also die Gefahr einer gnadenlosen, gegen das Herz (Saturn Quadrat Sonne-Mond) und auch gegen eine mitmenschliche Zukunft gerichtete Politik. Gerade das völlige, schmerzintensive Alleingelassenwerden, dass nichts in einem von Interesse ist und gewollt ist, vermittelte mir einen tiefen nachhaltigen Herzensschock und ließ mich demütig die nicht unterlaufbare Notwendigkeit einer grundlegenden chironisch-neptunischen Humanität bewußt werden.

Es schien aber fast wie eine gottlose herzschmerzreiche, melancholische Opferfalle (chironischer Südknoten Neumond auf Asteroid Melancholia Quadrat Saturn), der folglich ein besonderer Antrieb zu ernsten Transformationen innewohnt – im negativen Falle scheinen mir aber extreme Überkompensationen von isolierten Machtmenschen (siehe die Langsamläuferunterfütterung des Neumonds) möglich. Und zugleich spürte ich, dass ich am Fischepol den Entwicklungshauptstrom hin zur emsig anpassenden, realitätsorganisierenden Jungfrau mit Jupiter/Nordknoten an der Spitze des Aspektgefüges nicht aus der Reichweite geraten lassen durfte (das alle Entwicklungsergebnisse dominierende Hauptfortschrittszeichen des Uranus-Pluto-Zyklus), denn dort geht es in Zukunft entlang. Dadurch aber dass der Nordknotenherrscher dann aber in Konjunktion mit Neptun im Südknotenzeichen (in Opposition zum aus Angst strafenden Jungfrau-Orcus) steht, führt die Kommunikation wieder zurück zum Fischethema und pendelt zwischen diesen Polen.

Podcast:


mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 09.02.2016: Sign of the Times – die derzeitig auffälligen Krisenwirkungen von Asbolus und Orcus

– Die Zeit um den potenziell gewaltintensiven Neumond vom 08.02. und ihre Wirkung auf Deutschlands Gründungshoroskop 01.01.1871 und die Reichsgründungssonnenfinsternis vom 22.12.1870

– der in die Zukunft pushende Kentaur Asbolus, Asteroiden-Nr. 8405, seine entgrenzend-aufstachelnde Wirkung (sichtbar am Entdeckungshoroskop) äußerst signifikant bei karriereorientierten, machtvoll aufrüttelnden Politikern bzw. brisanten Aufhetzern (Nennung zahlreicher Horoskope) und dem zu lernenden Umgang mit dem Feurigen.

– der unerlöste, zuweilen wahnhafte Angst-, Straf-, Terror- und Parallelweltenplutino Orcus, Asteroiden-Nr. 90482, wir beleuchten sein Entdeckungshoroskop, seine Wirkungsweisen und möglichen Lösungswege, sowie seine historischen und aktuellen zyklischen bzw. transitären massenmedialen Bezüge

– Was ist los zwischen Frau und Mann? – Die überblickende Skizzierung konflikthafter Aspekte im Verhältnis zwischen den Geschlechtern anhand der gegenwärtigen Zyklen (nach Uranus-Hemisphärenwechsel in den Widder-Rund 2010/11, die folgenreichen Finsternisse 04.01.2011 und 20.03.2015, der laufende Saturn-Pluto-Zyklus, die Geschlechteraspekte in den Neptuningressen 2011/2012, der aktuelle Mars-Saturn-Zyklus 25.08.2014 und der kommende am 24.08.2016 und die fortschrittserzwingenden Uranus-Pluto-Konjunktionen 1965/66)

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 12.01.2016: Unsere Welt ist ein Tohuwabohu geworden – Die Hintergründe unserer aufgestachelten Zeit.

– Erklärende Wirkhoroskop-Hintergründe der Silvesternacht Köln und deren Folgen für das Land und das Verhältnis von Mann und Frau

– Neumond, Steinbock-Ingress, Sonnenfinsternisse, Langsamläufer-Ingresse und -Konjunktionen inklusive derzeit hoch beachtlicher zusätzlicher Himmelskörper: Orcus-Asbolus-Nessus-Laverna-Eris: kentaurisch-chtonische Finsternis-Exzesse in grenzoffenen Zeiten.

– Welthoroskop 26.04.1892 bzw. Neptun/Pluto-Zyklus 30.04.1892 als Massenmedienhoroskope im Konfliktvergleich mit dem Internethoroskop 06.08.1991 in gegenwärtiger Großkreuz-Aufstachlung – und die erhellende Deutungsverfeinerung des Internetcharts mittels Asteroiden

– Tiefere Geheimnisse des Uranus-Pluto-Zyklus und des Fische-Neptuns: die Inter-Konjunktions-Konflikte und Inter-Ingress-Konflikte als wichtige Erklärungen für die gewalttätigen Geschlechterkonflikte rund um die Kölner Silvesternacht

Podcast:

Kosmos & Psyche am 08.12.2015: Die astrologischen Hintergründe des Islam

In der Sendung werden verschiedene Schlüsselhoroskope – Finsternisse und Zyklenstarts – besprochen, um die astroenergetischen Hintergründe des Islams und seiner gegenwärtigen Erscheinungsformen beleuchten zu können.

Die Islamursprungssonnenfinsternis vom 01.08.566 (an deren Chart mit 2 exzeptionellen Langsamläuferaspektfiguren, dem großen marsischen Erdtrigon von Saturn, Uranus/Mars und Neptun sowie der plutonisch-kentaurischen Konjunktion von Pluto, Pholus und Nessus mit Trigon Jupiter und hier wichtiger Asteroiden wie Pallas, Vesta, Ceres und dem Mondperigäum Priapus die Phänomenologie des Islams schlüssig ablesbar ist) und deren Finsternispfad über Mekka, Medina und der nun islamischen Länder: die Machtuntergrundbasis der Ausbreitung des Islams.

Das Wiederaufgreifen dieser Finsternis durch mehrere folgende Zyklen: Jupiter-Saturn-Zyklen 29.08.571, 30.07.591, 05.04.610 und dem Uranus-Neptun-Zyklus vom 18.09.623

Das entscheidende Jahr 622 der Hidschra mit 4 radikalisierenden Sonnenfinsternissen. Nachtrag: ebenso zentral ist die gewaltsame religiös-streitbare, 2 Jahre wirkende Mars-Saturn-Konjunktion mit Pluto- und Orcus-Aspekten vom 03.02.622

Die Rolle des 680 Jahre Zyklus der Saturn-Uranus-Neptun-Stellien (der Jahre 625, 1306/7, 1989) und deren Auswirkungen

Die Aktivierung der 566er Finsternis in unserer Zeit durch Langsamläuferzyklen und Finsternisse: Jupiter-Saturn-Zyklen von 31.12.1980 / 24.07.1981 – 2000, die formsprengenden Saturn-Uranus-Zyklen 1988 – 2032 (incl. einem „Terrorquadrat“ des Skorpion-Pluto zum Löwe-Orcus), die Großkreuzfinsternis vom 11.08.1999 sowie des für den Terrorismusaufstieg entscheidenden Jupiter-Saturn-Zyklus 28.05.2000 – 2020 mit Pluto am AC in Mekka und des u.a. kriegerisch-vertreibenden Jupiter-Neptun-Zyklus von 21.12.2009 – 2022.

Ebenso beleuchten wir die Auslösung des 566er Horoskops bei wichtigen islambezogenen historischen Umbrüchen und zu den größten Anschlagsereignissen incl. weiterem Ausblick.

Zu einer weiteren besonderen Gewaltintensivierung der Zeitqualität kam es ab 2011, dem wiederum Jahr der 4 Sonnenfinsternisse und dem Neustart eines 84jährigen umwälzenden Zyklus mit Uranus im Widder, mit dem in der Folge revolutionären Quadrat zum Pluto sowie v.a. durch die zentrale grenzüberschreitende Revolutionssonnenfinsternis am Tag des Jupiter-Uranus-Zyklus 04.01.2011 bis 2024.

Der durch den IS (besonders anschaulich durch die ISI – Ausrufung 13.10.2006 zum großen Sextil aktivierte 566er Finsternis) unternommene Kalifats-Aufbau (siehe auch die astrologischen Querbezüge des am 10.02.1258 im Mongolensturm untergegangenen Bagdader Kalifats zu unserer Epoche des Irakkriegs als regional chaosstiftender Startschuss)

Nachtrag: Die Wichtigkeit des Pluto-Pholus- und Pluto-Nessus-Archetyps für den Islam kann man dann auch an den sämtlich vorliegenden spannungsreichen Achsenbezügen der 1.+3.Konjunktionen von Pluto/Pholus 566/567 und Pluto/Nessus 563/564 in Mekka ersehen.

Podcast:

Kosmos & Psyche am 10.11.2015: Quinta essentia temporum – Eine Analyse der bedeutsamsten Wirkfaktoren der größeren Zeitqualitätsentwicklung unserer Tage

Europa, Nordafrika und der Orient befinden sich seit 2011 und jetzt 2015 langwierig unter 2 besonders schwerwiegenden, räumlich ziemlich deckungsgleichen, sich stark aufeinander beziehenden und fortsetzenden kosmischen Finsternisstress- und Traumafeldern, die sich an bestimmten Orten (u.a. abhängig von astrogeographischen Linien und betroffenen Länderhoroskopen) unterschiedlich auswirken.

Es zeigt sich in der historischen Analyse, dass die stärkste Wirkung auf die kollektive Entwicklung diejenigen Verfinsterungsbereiche von Sonnenfinsternissen (und auch deren astrogeographische Linien) haben, die in bedeutsame und längerwährende Zyklen eingebunden sind.

Daneben gibt es derzeit eine Vielzahl an streitbaren, umwälzenden und grenzüberschreitenden Zyklen, Ingressen und Aspektkonstellationen, die Kriege und ökonomische Krisen, revolutionäre Aufstachelung und Flüchtlingswellen bis hin zur Völkerwanderung auslösen.

Die Aufzählung der sich aufsummierenden Hauptfaktoren, deren mutmaßliche Dauern, deren Aufgreifen von historischen Schlüsselhoroskopen (und den daraus ableitbaren Sinnzusammenhängen) und ein Ausblick auf kommende Konstellationen und die Finsternisse 2016 und 2017

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 08.09.2015: Es rappelt im Karton – unsere bisherigen Strukturen zwischen Aufruhr und Auflösungstendenzen?

Ein astrologischer Blick auf die größere gesamtzyklische Lage:

– Die Flüchtlingswellen wie auch der Völkerwanderungaufbruch zum besseren Leben und ihre entscheidenden astrologischen Zyklen-Hintergründe und ihre Wirkung auf Deutschland (die grenzüberschreitende Revolutionsfinsternis am Tag des bis 2024 laufenden Jupiter-Uranus-Zyklus in Fische vom 04.01.2011, der entscheidende Neptun-Ingress in die Fische vom 04.04.2011 und dessen Aufgreifen durch den endgültigen Neptun-Ingress vom 03.02.2012 u.a.)

– Nachtrag: Die fischehafte Sonnenfinsternis vom 20.03.2015, die durch den Krebsingress vom 21.06.2015 in Konjunktion zum Zwillingsmars = Völkerwanderung besonders deutlich ausgelöst wurde (und die 3 Tage nach dem letzten Uranus-Pluto-Quadrat) den ungehinderten stärksten Revolutionsfluß bis zur Uranus-Pluto-Opposition 2046 ausmacht) hat Neptun exakt am MC in Budapest (und auch bei Stockholm) was u.a. den Brennpunkt Ungarn besonders erklärt. Berlin, damit Deutschland ist besonders spannungsreich und knallhart betroffen und erhielt einen strafend-verpflichtenden Bumerang eines Orcus am IC (Ängste der Bevölkerung) in Opposition zum vielschichtig-problematischen Nessus am Fische-MC (mit Neptun in 10) im T-Quadrat zum moralprüfenden, arbeitsintensiven, dienenden Schütze-Saturn in 6 in einer gefährlichen Sollbuchstelle (Quadrat zu MC). Der nun in Berlin regierende Nessus (hat eine durch den 1. Ingress am 01.04.2014 in die Fische besonders revolutionär-streitbar aufgeladene Stärke) steht sehr zentral in der ruppigen Quadrathalbsumme von Uranus-Pluto, u.a. eine bedenkliche Wiederholung des zentralen Machtergreifungs-Archetypen vom 30.01.1933 (revolutionärer Umsturz durch entwurzelte Zukurzgekommene, Marodeure, rächende Bösewichte, Verbitterte, Spießumkehrer – Uranus steht wie damals genau wieder auf 20 Grad Widder).

2. Nachtrag: Es kam am 22.06.2015, gemessen um 18.40 UT in Udagamandalam zu einem 2 stündigen Riss im Magnetfeld der Erde Link bzw. ein Fachartikel dazu:, sodaß kosmische Strahlen ungehindert auf die Erde durchdringen konnten, also knapp nach dem Tag des 3 Monate wirkenden Krebsingresses, der durch Krebs-Sonne Konj Zwilling-Mars (= Völkerwanderung) im Quadrat zur Europa-SoFi vom 20.03.2015 auf 29 Fische diese maximal aktivierte und die islamische Flüchtlings- und Migrationsbewegung ausgelöst hat. Das war m.E. der Haupttag des Auslösers dieser Völkerwanderung = eine sehr aufschlußreiche offenbahrende Koinzidenz. Am 21.06.2015 früher Morgen war heliozentrisch eine exakte 180 Grad Aufreihung Mars – Sonne – Erde plus Mond gegeben, diese Energie kam also rein und stachelte marsische Aufbrüche an. Diese ungeschützte kosmische marsisch-solare Energie wurde also irdisch aufgenommen und traf in diesen 2 Stunden auf ein veränderliches Mond Opposition Neptun T-Quadrat auf Zwillinge-Merkur antreibend = also erneut das Bild einer kosmisch ausgelösten Völkerwanderung!!

– Die Widderingresse des Uranus: 1843/44, 1927/28 und 2010/11 und deren 84 Jahre-Zyklen-Neustarts: die Karten werden widderhaft unaufhaltsam neu gemischt. Die Menschen werden zunehmend widderhaft aktiviert, wollen bzw. müssen eine neue mutige Aufbruchsenergie leben mit einer aber ebenso kämpferisch-gereizten, ungeduldigen Hitzigkeit mit Drang zu Befreiungsschlägen bis hin zu einer leichtfertigen Neigung zum Kriegerischen.

– Die Welt gerät ins Schwimmen: saturnisch/steinböckische Struktur versus neptunisch-fischehafter Auflösung der nahenden Saturn-Neptun-Reduktionskrise 2015/2016 sowie deren Einbettung ins gesamtzyklische Umfeld und die Jupiter-Saturn-Reduktionskrise 2015/16 in Wirtschaft und Gesellschaft

– Die Radikalisierung (während des Uranus/Pluto-Quadrats) und die Spaltung der Bevölkerung Deutschlands durch Eris-betonte Zyklen und deren astrogeographischen Linien (laufende Mars/Saturn-Konjunktion 25.08.2014, initialer Schütze-Ingress 23.12.2014, die Jupiter/Eris+Mars-Konjunktion 29.04.2011 (siehe auch den gesellschaftsspaltenden Urimpuls: die Hartz IV-Einführung 1.1.2005 zur vorherigen Opposition) und die Spaltungswirkung des Fundamentuntergangstraumas des Saturn/Neptun/Orcus-T-Quadrats

– Die partielle Sonnenfinsternis vom 13.09.15 (12 Jahre wirksam durch den Jupiter-Orcus-Zyklus in der Jungfrau in Opposition zum Fische-Neptun vom Vortag): u.a. möglich: das Glück bzw. die entgrenzte Expansion der Orcier, der Strafimpulse, des Terrors, der Terror- wie auch der Flüchtlingswelle-Ängste, der (oft bürokratisch) abgeschotteten Unter- bzw. Parallelwelten, der überschwemmenden Angst und deren Heilungschance durch eine Mitgefühlswelle.

Podcast:


mit dem Moderator Joachim Polzer
Kosmos & Psyche am 11.08.2015: Astropsychologische Hintergründe des Anwachsens bestimmter Gewalttätigkeiten unserer Zeit (Terrorismus, Amokläufe und das Aufflammen von Kriegen)

– Wir wenden den Blick auf die dafür bedeutsamen zyklischen Hintergründe und die Ingresswirkungen der Langsamläufer sowie die relevanten Finsternisse als verdeckte Schlüsselhoroskope des Weltgeschehens. Wir beleuchten die diesbezüglichen längerfristigen Entwicklungen und die Schattenseiten des größeren multizyklischen mundanastrologischen Umfelds sowie relevante historische Querbezüge (u.a. zu den Jahren 566 und 1258) und auch betroffene Länderhoroskope (Türkei, Syrien, USA)

– Erwähnt werden auch weitere Schlüsselhoroskope z.B. für die Flüchtlingswellen wie auch einem „Völkerwanderungsaufbruch dem erhofften gesellschaftlichen Aufstiegsglück entgegen“: der 1. wie auch die endgültige Neptun-Ingress in die Fische 04.04.2011 bzw. 03.02.2012 und der Revolutionsfinsternis vom 04.01.2011.

Korrektur bei 53min47: Mars/Eris (im willensdurchsetzenden Quadrat zu Pluto) der Großen Konjunktion von 2020 bildet keine Drachenfigur mit dem großen Erdtrigon, sondern aktiviert in einer Art „Glaubenskriegs-Halbsumme“ das Jupiter/Pluto-Trigon der SoFi vom 01.08.566.

Podcast:

mit dem Moderator Joachim Polzer

Kosmos & Psyche am 14.07.2015: Die 12 astrologischen Häuser, ihre tiefer verstandenen Aufgaben und ihre typischen zeitlichen Entwicklungswege

Die Häuser sind die Lebensbereiche, die Orte im Horoskop. Doch wie sehen die unterschiedlichen Entwicklungswege dieser Lebensbereiche aus? Welche Qualitäten und Zugänge benötigen wir um diese zu entfalten. Wir wagen eine Beschreibung der 12 Häuserthemen (Häuserberechnung nach Placidus), ihrer typischen Problemstellungen und ihrer Lösungswege.

Themen sind die: – Häusereinteilungen

– Beschreibung der Häuser (u.a. in der familiensystemischen Prägung)

– häufigsten Herausforderungen und die typischen zeitlichen Abläufe der Entwicklung

vorab: Herausforderungen der aktuellen Zeitqualitäten

Podcast:

mit dem Moderator Joachim Polzer

Kosmos & Psyche am 09.06.2015: Die verschiedenen Informationsebenen im Horoskop und deren Tiefenverständnis – die komplexe Gesamtschau des Horoskops

– In einem Horoskop vereinigen sich verschiedene Wirkungs- bzw. Informationsebenen und Erkenntnisgewinnungsweisen, die das multiperspektivische Wesen der Astrologie aufzeigen (des zweifellos komplexesten und differenziertesten Weisheitssystems der Menschheit)

Wir widmen uns dem Gesamtbild des Horoskop und stellen in komprimierter Form die Faktoren vor und was sie im Tieferen bedeuten und welche Einsichten sie liefern.

Um eine gute individuelle Beratung zu erreichen, muß man die einzigartige individuelle Anordnung des Geburtsmoments und dessen besondere Clous zuerst einmal methodisch erfassen um sie dann auch deuten zu können.

Geplant ist die komprimierte Besprechung folgender Faktoren und was sie in ihren Unterschieden in der Tiefe bedeuten:

– Planetenaspekte, Planeten in Zeichen und Elementen, Planeten in Häusern und Quadranten, Planeten mit Bezug zu den Achsen (1.Reihe) vs. Planetenmuster ohne Achsenbezug (2.Reihe), spezifischer Winkel (0 bis 360 Grad) zwischen zwei Planeten und Einbindung in die Stadien der Zyklen, Planetenaspektfiguren und Anordnungsmuster der Planeten, Planeten-Symmetrien (Halbsummen) und andere Hauptauslaufpunkte, Genauigkeit von Aspekten, Asteroidenaspekte und -stände an Achsen, Vor- oder Rückläufigkeit, dynamische Kraft- und Vereinigungslinien des Sonne-Erde-Mond-Zusammenspiels, Vertikalebenen und typische zeitliche Entfaltungsmuster (unterschiedlich tiefe, schwer zugängliche Verdrängungsorte und Schichtenüberlagerungen), Deklinationen (Planetenaspekte zum Äquator als Aufgaben für die Erde)

– Planeten auf bestimmten Graden (Einbindung in die aktivierten Grade der wichtigen 10 Langsamläuferzyklen, Finsternisse, Vorgeburtlicher karmischer Neumond (= unterschwelliger, aber höchst wirksamer schicksalhafter Saatmoment, Transit- oder Synastrie-Planeten auf dem Neumondgrad wirken oft schicksalhaft), Ingresse (bestimmen wie ein Planet während eines Zeichendurchgangs wirkt), sabische Symbole unserer Radixplanetengrade: bildhafte Urideen, überpersönliche Prägung durch Einbindung in den Fixsternhintergrund, in galaktische Zentren (27 Grad Schütze = Galaktisches Zentrum, 2 Grad Waage = Supergalaktisches Zentrum, 2 Grad Steinbock = Sonnenapex, 14 Grad Schütze = Großer Attraktor) und auf den 4 Weltpunkten: 0 Grad Widder, Krebs, Waage, Steinbock), weitere Spezialfaktoren: Erdferne/-nähe der Planeten, Geschwindigkeit

Podcast:

mit dem Moderator Joachim Polzer

Kosmos & Psyche am 12.05.2015: Die großen Psychologen/Psychotherapeuten, die astrologischen Erklärungen ihrer Theorieansätze und die Wandlung der Psychologie durch die Zeiten

– Wir beleuchten u.a. den herausstechenden Einfluß des Asteroiden Psyche Nr. 16 (das „Psychologen-Gen“) auf die Entwicklung der Psychologie anhand des Entdeckungshoroskops nur 2 Tage nach dem bedeutsamen Saturn-Uranus-Zyklus von 1852 und ihre Stellung in der Radix großer Psychologen

– weitere psychologische Asteroiden (Vesta, Hypnos, Medusa, Io, Vundtia, Wundt, Dionysus, Hygeia, Altjira, Somnium, Narcissus u.a. siehe auch besonders die Interpolierte Lilith) und ihre Rolle bei bestimmten psychologischen Richtungen.

– Anhand der entscheidenden Langsamläuferzyklen von Uranus-Pluto 1851, Saturn-Uranus 1852, (Nachtrag: auch Saturn-Chiron 1883) Neptun-Pluto 1892, Saturn-Uranus 1897, Saturn-Pluto 1915, Saturn-Uranus 1942, Saturn-Chiron 1966, Uranus-Pluto 1966, Saturn-Pluto 1982 und der überaus erhellenden zyklische Einbindung bspw. der entscheidenden Vorreiter Freud, Jung, Watson, Skinner und im Extremfall auch Timothy Leary zeichnen wir die Wandlungen der Psychologie nach

– Besprechung der Radices der Vorreiter: Sigmund Freud (Psychoanalyse) und C.G.Jung (Analytische Psychologie / Tiefenpsychologie), erwähnt werden auch John B. Watson, Burrhus Skinner (Behaviorismus, Vorläufer der Verhaltenstherapie, Wilhelm Reich (Sexualforschung und Körperpsychotherapie), Wilhelm Wundt (1. Institut für experimentelle Psychologie in D), Pierre Janet (moderne Psychotherapie und Traumatherapie), Jean Piaget (Entwicklungspsychologie), Fritz Perls (Gestalttherapie), Milton B. Erickson (Hypnotherapie), Timothy Leary (Psychologe und LSD-Promoter), Marsha Linehan (Dialektisch-behaviorale Therapie), u.a.

Podcast:

mit dem Moderator Joachim Polzer

Kosmos & Psyche am 14.04.2015: Vorläufiges Zwischenfazit der globalen Wirkungen der Sonnenfinsternis vom 20.03.2015 und die Deutung von Finsternissen – welche Faktoren sind zu beachten?

– Finsternisse sind die stärksten sich aufdrängenden kosmischen Stressoren und zusammen mit den Langsamläuferzyklen die stärksten Faktoren für den Aufstieg und Fall von Reichen, Ideen und Menschen. Sie lösen immer wieder massive Einzelgängertaten, Katastrophen und sogar Kriege aus. Die Zeiten um die FInsternisse zweimal im Jahr stellen regelmäßig besonders ereignisintensive Perioden dar.

– Geplante Themen: Wirkungsweisen von Finsternissen – verschiedene beobachtbare physikalische Anomalien sowie theoretische (Konstantin Meyl) und astrologische Erklärungsversuche, Finsternispfade, Finsternisdauer, astrogeographische Linien, Aspektmuster und zyklische Einbindung, Saroszyklusstarthoroskop, ausgelöste Referenzfinsternisse in Opposition und Konjunktion, Finsternisphänomenologie, sabisches Symbol des Finsternisgrads, Auslösung zu Transiten und Tageshoroskopfortschritten

– Dabei betrachten wir die Wirkungen der letzten Sonnenfinsternis am Beispiel des German Wings Absturzes, der Spannung in Osteuropa, der Gewalt in Tunis, Nairobi, Yemen, Koh Samui, Damaskus, Charleston u.a. sowie insbesondere die Wirkung des Saturn-Orcus-Quadrats

– Nachtrag: Am Absturztag steht der hier todbringende Saturn in der Halbsumme von sage und schreibe 6 Planeten von Lubitz: Sonne+Uranus+Gal.Zentrum/Pluto (global bekannter plutonisch-destruktiver Flugrebell bzw. obsessiv-psychopathischer Flieger) und Merkur+Saturn/Mars (merkuriale, massenmedial verbreitete Vernichtungshalbsumme) und Orcus steht im Quadrat dazu d.h. der schlimme Saturn-Orcus-Archetyp kommt mit seiner grauenvoll harten / depressiv-strafenden Wirkung als zentraler Trigger bei ihm im Innersten, im Hauptgefüge an = wohl mit die zentrale Aussage der Trägödie – neben der besonderen Chiron-Betonung (Krankheitsthema) von Radix, entscheidender pränataler SoFi vom 23.09.1987 und dem Absturztag.

Saturn-Orcus steht auch an der geplanten Abflugzeit 9:35 exakt auf den Achsen bzw. im Quadrat dazu (hier: zerschmetterte Leichen am Berg, die depressive oder ernüchterte Demission, grauenvoller Tod gebracht durch den ‚Depressiven‘ und dann auch die irrationale Bedrohungsangst vor dem Depressiven – wobei v.a. ganz andere Horoskopfaktoren (Konjunktion Skorpion-Mars/-Narcissus/-Pluto) und narzisstische Kränkungswut und vor allem 2 spannungsreiche SoFi-Einbindungen für den ausagierten Vernichtungswillen verantwortlich waren)

Podcast:

mit dem Moderator Joachim Polzer

Kosmos & Psyche am 10.03.2015: Die Wandlungen der Geschlechterrollenmuster von Frau und Mann anhand der astrologischen Zyklen

– Einleitung in das Beziehungsumbruchs-Jahresthema 2015 der drei Venus-Mars-Konjunktionen (22.02.2015 auf 02 Grad Widder, 01.09.2015 auf 15 Grad Löwe und 03.11.2015 auf 24 Grad Jungfrau): die Venus-Mars-Konjunktionsmomente als Zeitqualitäts-Vorgaben wie Frau und Mann während des ganzen Zyklus zusammenkommen können

– Besprechung der Geschlechter-Planeten und -Zeichen (incl. mittlere Lilith und interpolierte Lilith)

– Abfolge der Uranus-im-Widder- mit den Uranus-in-der-Waage-Startschüssen und tendenziellen (abhängig von weiteren Zyklen) nachfolgenden Dominanzphasen der Geschlechter

– Die Geschichte der Frauenemanzipation und des Gender Mainstreamings anhand der astrologischen Zyklen v.a. der Uranus-Pluto-Zyklen und des laufenden Saturn-Pluto-Zyklus

Podcast:

mit dem Moderator Joachim Polzer

Kosmos & Psyche am 10.02.2015: Der Ukraine-Krieg und seine astrologischen Hintergründe – eine besondere Kriegsgefahr für Europa?

– Die Eigenarten und Herausforderungen der gegenwärtigen Zeitqualität – die Zusammenschau der einzelnen Zyklen, bedeutsamsten Wirkhoroskopen und wichtigen Finsternisse zu der heißen Zeit dieser weltpolitischen Krise.

– Die besonders hervorgehobene Wirkung der Revolutionsfinsternis vom 04.01.2011 (wirksam bis 2024), ihr Verfinsterungsbereich, ihre astrogeographischen Linien und ihre Wirkung auf die Ukraine, USA, Rußland und Putin.

– die Wiederkehr des 2014er Großkreuzes auf den selben Graden wie das Großkreuz von 1783 (damalige Annexion der Krim durch Katharina der II – erwähnt von C. Weiss)

– die Finsternisse des Jahres 2015 und deren zugrundeliegenden marsisch-plutonischen Saroszyklen – insbesondere die Europa verdunkelnde Finsternis nahe dem Widderingress am 20.03.2015 und ihre problematischen astrogeographischen Linien.

– der kommende provokative Fische-Neumond mit Sonne/Nessus in der Uranus-Pluto-Halbsumme ab 19.02.2015

– die revolutionären Zeiten des Uranus-Pluto-Quadrats und des Widder-Uranus.

– Die unaufhaltsamen Umwälzungen des Uranus in den Frühlingszeichen 2010/11 – 2032/3 im Vergleich zu 1927/8 – 1948/9 und 1843/4 – 1865/6

– Die Krise der Medien und Propagandafehlentwicklungen – die Massenmedien im Konflikt mit den Internetinformationsweisen.
Der Blick auf das zentrale Massenmedienhoroskop vom 26.04.1892 (die allermeisten großen Verleger, Medienmogule und Chefredakteure haben stärkste Interaspekte dazu) im Unterschied zum World Wide Web – Horoskop (06.08.1991, 16:56 MEZ/S, Genf Quelle) und dessen Schwachpunkte sichtbar v.a. auch durch Asteroidenstellungen (Shitstorms, Verschwörungstheorien u.a.) welches durch den Plutoingress 2008 besonders unter Überwachungseinfluß und zunehmender aggressiver Radikalität geriet. Beide Medien-Horoskope weisen die erwartbar konflikthaften Interaspekte zueinander in der Synastrie auf.

– Absturz des zyklischen Gesamtindexes der Langsamläuferzyklen (nach Ganeau) ins Negative von 2014 – 2020 und neuer Weltordnung ab 2020

– weitere Reduktionskrisen durch das Jupiter-Saturn- und Saturn-Neptun-Quadrat 2015/16 u.a.

Podcast:

mit dem Moderator Michael FielschKorrektur: Ganeau stellte seinen zyklischen Gesamtindex 1947 nicht 1949 vor

Kosmos & Psyche am 13.01.2015: Astropsychologische Metaerklärungen von Hauptarten menschlichen Konfliktverhaltens und die Hintergrundanalyse von Täter-Opfer-Dynamiken

• astrologische Erläuterung der Geschehnisse in Paris

• psychologische/physiologische Erklärungen der Aggressionen und Überblick über die unterschiedlichen astrologisch beschreibbaren Hauptkonfliktquellen:

• Tiefenanalyse und produktiver Umgang mit Quadraten (reibende Wertekonflikte), Oppositionen (hochkonflikthafte Abspaltungen und Schattenbegegnungen bzw -integrationen) und Großkreuzen (nahezu unausweichliche Behauptungsstressoren bzw. Kreuzigungen)

• Finsternisse als sich aufdrängende kosmische Hauptstressoren, Angst-/Traumaauslöser, Machtverleiher und Schattenevokatoren und andere kosmische Spannungsverdichtungen: Langsamläuferhalbsummen und -stillstände

• Zyklische Konfliktdynamiken (Vertreter der neuen Zyklus gegen das bisherige Establishment; sowie die unterschiedlichen Konfliktphasen bei Konjunktionen, aufsteigenden Quadraten, Oppositionen, absteigenden Quadraten) und Langsamläufer-Ingresse

• Spaltungskonflikte verschiedener besonders konfliktträchtiger Zeichen-Achsen und Zeichen-Quadrate

• Konfliktreiche Planetenarchetypen und deren Inhalte (ansatzweise erwähnt: Mars-Pluto, Uranus-Pluto, Mond-Mars, Mars-Chiron, Saturn-Pluto, Mars-Lilith, Mars-Orcus, Saturn-Uranus, Mars-Eris, Pluto-Eris, Sonne-Mars, Merkur-Mars, Mars-Jupiter, Jupiter-Pluto, Sonne-Pluto, Chiron-Pluto, Pluto/Orcus, Nessus-Pluto, Mond-Lilith, Mars-Uranus, Uranus-Eris, Uranus-Nessus, Venus-Mars, Venus-Pluto, Jupiter-Eris, Merkur-Eris)

• Streitbare bzw. konfliktreiche Planeten und Asteroiden: Mars, Eris, Pluto, Uranus, Orcus, Pallas, Fanatica, Asbolus, Toro, Hidalgo, Bellona, Ixion, Nessus, Xanthippe, Drakonia, Stalingrad, Actor, Interpolierte Lilith, Herero, Damocles, Pyrrhus, Polyneikes, Caesar, Machiavelli, Ajax, Phaethon, Nike – mit dem Moderator Joachim Polzer

Podcast:

mit dem Moderator Joachim Polzer

Korrektur bei 29:50 min: die erwähnte Sonnenfinsternis fand am 01.08.566 um 7:17 UT statt
Nachtrag bei 1:42:27 min: die angesprochenen streitbaren Zyklen für Deutschland bzw. Berlin (neben dem zentralen gesellschaftsspaltenden Urimpuls, dem Hartz IV – Gesetz vom 1.1.2005 mit einer Jupiter-Eris-Opposition) ist der Schützeingress vom 23.12.2014 mit Mond auf dem DC und Eris im Quadrat AC/DC (polarisierte Bevölkerung) und der zweijährige Mars-Saturn-Zyklus vom 25.08.2014 mit Eris auf dem AC und Pluto auf dem MC (Massenpolarisierung, Zwang zum Streiten bis hin zur Kriegstreiberei) mit einem IC-Herrscher Mond in der Jungfrau in 6 in Konjunktion Orcus Opposition Neptun (z.B. das Volk als bezüglich dem Entgrenzten, der Auflösung oder dem „Flüchtlingsstrom“ angstbetont und dann wahnhaft bedroht reagierend oder Strafimpulse ausbrütend)

Kosmos & Psyche am 09.12.2014: Die Vorschau auf das Jahr 2015 – Verschärfung oder Beruhigung der Lage?

– der mundanastrologische Blick auf die verschiedenen Jahreshoroskope (Neujahr, Widderingress, OG Wassermann nach Wessel, GZ-Solar nach Liebig und deren Bedeutungsunterschiede), auf Finsternisse (vor allem der totalen Sonnenfinsternis vom 20.03.2015 über Europa), Neumonde und die kommenden Spannungsphasen der Zyklen im kommenden Jahr

– incl. einer Rückschau auf das Jahr 2014 und astrologischen Erläuterungen zu verschiedenen Spannungsthemen (Ukrainekrise, IS, Polizeigewaltproteste in den USA, Streikgeschehen)

Podcast:

mit dem Moderator Joachim Polzer

Kosmos & Psyche am 11.11.2014: Die DDR, Mauerbau, Mauerfall astrologisch beleuchtet und der Saturn-Neptun-Archetyp

– Wir zeichnen die markanten geschichtlichen Zusammenhänge des SED-Staats nach – mittels der astrologischen Langsamläuferzyklen und relevanter Finsternisse wie z.B. der Mondfinsternis vom DDR-Gründungstag 07.10.1949

– Erstaunliche zusätzliche Einsichten über die Staatsentwicklung durch die Asteroidenstellungen des DDR-Horoskops (siehe auch die Rolle von Pholus bei Schabowskis Pressekonferenz)

– der Saturn-Neptun-Archetyp und seine bedeutsame Rolle im Kommunismus/Sozialismus sowie weitere seiner derzeitigen Entsprechungen

Podcast:

mit dem Moderator Joachim Polzer

Nachtrag zum in der Sendung Angesprochenen: der sogenannte Schicksalstag der Deutschen, der 09.11. liegt auf den Pluto-Oppositionspunkt der Deutschen Reichsgründung 01.01.1871, 0.01 LMT, Berlin, der Reichsproklamation am 18.01.1871, 13.00 LMT, Versailles und vor allem der entscheidenden Sonnenfinsternis am 22.12.1870, 13.12 LMT, Berlin dort in enger Konjunktion mit dem unbedingten Ventil der interpolierten Lilith (= zuweilen erschütternde Auslösung des abgespaltenen Mondschattens des Volkes am Apogäum) auf 17 Grad Stier.

Das bedeutet: die Sonne begegnet hier dem immer wieder neu aufgesammelten Macht-, Tabu-, zwanghafte Angst- bzw. Kollektivschatten des Deutschen Reichs und dieser kommt in einem Beziehungs-/Begegnungsfeld transformierend, machtvoll und zugleich Markstein setzend ans Licht – was die immer wieder zu diesem Kalendertag geschehenden einschneidenden Ereignisse und Umbrüche in Deutschland besser erklärbar macht!

Kosmos & Psyche am 14.10.2014: Herausgehobene Asteroiden – Welche Asteroiden haben eine besondere Wirkungskraft?

Es gibt derzeit 18908 benannte Asteroiden von insgesamt entdeckten 661.866 (Stand 08.10.14): welche sind (unabhängig von den persönlichen Stellungen) in ihrer Wirkungsstärke besonders zu beachten? Wir untersuchen:

– die Auswahl durch Bahneigenschaften und besondere astronomische Eigenschaften

– die besonderen Konstellationen in den Entdeckungshoroskopen (z. B. wenn zu Langsamläuferkonjunktionen entdeckt)

– die Einbindung in laufende Langsamläuferzyklen: welche Asteroiden sind in welchen Lebensbereichen in Mode?

Podcast:

mit dem Moderator Joachim Polzer

Kosmos & Psyche am 09.09.2014: Finsternisse und Finsternispfade – entscheidende Lenker der Weltentwicklung

– Wir beschreiben anhand der entdeckten Prinzipien aus über 50 Jahren Finsternis- und Finsternispfadforschung (Charles Jayne, Lorne Edward Johndro, Bill Meridian) deren Auslösung (insbesondere durch Aufgreifen der laufenden Langsamläuferzyklen) von Kriegen, von machtvollen Aufstiegen von Persönlichkeiten, Ideologien, Reichen, von Naturkatastrophen und anderen Extremereignissen. Finsternisse – wie sind sie zu interpretieren und zu gewichten?

– Besondere Finsternisse und deren einschneidende Wirkungen: u.a. die hochproblematische Revolutionsfinsternis vom 04.01.2011, die Terrorfinsternis vom 11.08.1999, die Sozialismusfinsternis vom 05.05.1818, die Deutsche Reich (i.B. III. Reich) – Finsternis) vom 22.12.1870, die Islam-Expansions-Finsternis vom 01.08.566, die Kalte-Kriegs-Finsternis vom 09.07.1945.

– Ein Ausblick auf die kommenden Finsternisse vom 08.10.2014, vom 23.10.2014 (über Amerika) und zum Widderingress 20.03.2015 (über Europa).

Podcast:

mit dem Moderator Joachim Polzer (Korrektur nach 27 min Laufzeit: Die Jupiter-Uranus Linie der größten Verfinsterung = 12 min vor dem exakten Neumond, nicht die der exakten Konjunktion knapp 4 h später verläuft exakt in Kairo am AC)

Kosmos & Psyche am 12.08.2014: Die Welt ändert sich – das bedenkliche multizyklische astrologische Gesamtbild der kommenden Jahre

– Tiefe Zäsuren, Umwälzungen und rückschrittlich spaltende, ruinöse Kultur- und Wirtschaftskämpfe oder trägt der Grundrahmen auf dem Weg zu einer neuen Weltordnung ab 2020? Die marsisch geprägten Phasen und der Umschwung von ökonomischem zu kriegerischem Denken.

– Wir wagen einen Überblick über die konfliktreichen Zyklen/Aspektphasen (u.a. Jupiter-Ingress in den Löwen, Mars/Saturn-Zyklus ab 25.08.14 und dem Uranus/Pluto-Quadrat) und besonderen Wirkhoroskope unserer Zeit, über den Absturz des zyklischen Gesamtindexes der Langsamläufer ab 2014 – 2020 (Verschlankungsaufgabe) und einen ersten Blick auf die neuen Paradigmen ab 2020.

Podcast:

mit dem Moderator Joachim Polzer

Kosmos & Psyche am 08.07.2014: Genie und Kreativität im Horoskop – was macht die besonderen schöpferischen Qualitäten aus?

– vor dem Jupiter-Eintritt in den Löwen am 16.07. und dem Startschuß zu verstärktem kreativen Antrieb bzw. Selbstausdruck untersuchen wir anhand der Horoskope genialer Persönlichkeiten (Albert Einstein, Steve Jobs) die Planetenkonstellationen, die eine besondere Kreativität ermöglichen.

– Darüber hinaus schauen wir auf hochproduktive Transitphasen, wichtige Einbindungen in Langsamläufer-Zyklen (v.a. die verschiedenen Uranus-Zyklen) und besondere Tierkreisgrade (die 4 kardinalen Weltpunkte, Sonnenapex, Galaktisches Zentrum und Supergalaktisches Zentrum.

– außerdem stellen wir auch die vielfältigen besonderen Qualitäten der verschiedenen Asteroiden vor für Kreativität, Erfindungsgeist und geniale Schöpfungskraft: 5731 Zeus, 136108 Haumea, 136472 Make Make, 50000 Quaoar, 1809 Prometheus, 1170 Siva, 10199 Chariklo, 1862 Apollo, 8758 Perdix, 1864 Daedalus, 1813 Imhotep, 2001 Einstein, 742 Edisona, 3000 Leonardo, 3001 Michelangelo, 5261 Eureka, 4133 Heureka, 1224 Fantasia, 14014 Münchhausen, 5231 Verne

Podcast:

mit dem Moderator Joachim Polzer

Kosmos & Psyche am 10.06.2014: Der Uranus-Pluto-Archetyp – historische Hintergründe und ernste Konsequenzen des Revolutionszyklus‘ bzw. der zwanghaften Fortschrittsbindung

– Wie bestimmt der Uranus-Pluto-Zyklus die Entwicklungsdynamik der Gesellschaft – der Fortschritt mit dem man mit muß? Die revolutionären Erfindungen und Umwälzungen, der machtvolle Aufstieg von Gruppen und auch deren Radikalisierung, die zugrundeliegenden Ängste und faschistoiden Schattenseiten des uranisch-plutonischen Komplexes und was bedeutet er für das eigene Leben?

– Aktueller (1966 – 2104) und vergangener Uranus-Pluto-Zyklus (1851 – 1965), die Themen der Konjunktionshoroskope, die verschiedenen Spannungsphasen (insbesondere die derzeitige Quadratspannung 2012-2015) und die Rolle einzelner Vorreiter.

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch – zwischendurch kleinere Mikroprobleme

19.05.2014: DDD Diskurs Digitale Dämmerung www.digitaledaemmerung.de : Der Theoretiker des Heilens Herbert Fritsche und die Heiler-Kräfte der astrologischen Signaturenlehre insbesondere der Heilerasteroiden

– Joachim Polzer im Gespräch mit Werner Held – weitere Infos: http://herbert-fritsche.de (Spieldauer: 167 Minuten, mp3, 128 kbps)

Podcast:

Podcast bei duskofdigital.wordpress.com

Kosmos & Psyche am 13.05.2014: Die 10 großen astrologischen Weltbeweger – die Langsamläuferzyklen von Jupiter bis Pluto

– und wie uns die Langsamläufer-Zyklen zu einem besonderen Schicksal auswählen (mit deutlich vergrößertem Möglichkeits- und Aufgabenrahmen bzw. einer intensivierten Durchsetzungswirkung)

– Welche Zyklen sind für welche Themen zuständig, welche Eigenschaften und Dauer haben die gegenwärtigen Zyklen (erkennbar am Konjunktionshoroskop) und welche sind besonders bedeutend für uns?

– Wie geht man im konkreten Horoskop vor, um die Langsamläuferzyklen als entscheidende größere Rahmeneinbindungen einsichtsreich verwenden zu können? Wir widmen uns dazu u.a. dem Beispielhoroskop Angela Merkels. Dieses Mal: Joachim Polzer im Gespräch mit Werner Held

Podcast:

Podcast-Feed bei http://duskofdigital.wordpress.com:

22.04.2014: DDD Diskurs Digitale Dämmerung
http://www.digitaledaemmerung.de
“Lassen Sie uns über die Sudetendeutschen sprechen”
– Joachim Polzer im Gespräch mit Werner Held: Spieldauer: 117 Minuten, mp3, 128 kbps)

Podcast:

Podcast-Feed: http://feeds.feedburner.com/discoursedigitaldusk

Kosmos & Psyche am 08.04.2014: Mars – der Planet der mutigen Anfangsenergie

– Am Tag der Sonne-Mars-Opposition und einem rückläufigen Mars in Erdnähe (exakt am 14.04.) widmen wir uns dem Wesen des roten Planeten, seinen astronomischen Eigenschaften und seiner astrologischen Bedeutung.

– Der Himmelskörper des angestoßenen Auf- und Durchbruchs, der aktivierende Energiespender unserer Spontanimpulse und unseres Krafteinsatzes, des aufmunternd-frischen bis aggressiven Willensantriebs, unserer Überlebens- und Behauptungsenergie, des männlichen Sexualitäts-, Eroberungs- und Penetrationstriebs, des Kampfes und der Gewaltextreme, des Impulses zur Entscheidung ohne zu zögern.

– Der mutbetonte marsische Lebensweg und seine Schwachpunkte. Die Möglichkeiten und Problematiken den Mars in unserer heutigen Zeit zu leben. Als Herrscher des Widders zeigt uns Mars wie derzeit Zukunft gemacht wird und die derzeitige Betonung des Mars-Uranus-Archetyps (u.a. der rebellische Befreiungsschlag bzw. der erneuerte Lebensimpuls).

– Die verschiedenen Mars-Archetypen im Horoskop, die Eigenschaften der gegenwärtigen Mars-Zyklen und seine Rolle in der kardinalen Klimax.

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 11.03.2014: Eine Spannungsanalyse der fiebrigen 1.Jahreshälfte 2014

– die geladene kardinale Konflikthöhepunktszeit des 1. Halbjahrs 2014 und was sie für uns bedeuten kann. Der riskante Machtkampf bis zum Äußersten?, das Revival des Machismo, das notwendige Ringen der Diplomatie, der erzwungene Ausgleich und die Fallen der Polarität.

– ein astropsychologischer Blick auf die Player der 13 Grad Kardinal-Spannung, die astrogeographischen Wirkungen und die Einbettung ins multizyklische Gesamtgeschehen.

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 11.02.2014: Wo verlaufen die „astrologischen Jetstreams“? – Eine Einführung in die Multizyklische Astrologie

– Der Name ist den meteorologischen Jetstreams entlehnt, die als besonders schnelle Luftströme in der Tropos- bis Stratossphäre wirken. Astrologische Jetstreams dienen uns als Überbegriff für die gegenwärtig besonders rasant angetriebenen Entwicklungsbahnungen im Tierkreis.

– Wo sind diese zu finden und welche Schlüsselhoroskope verdeutlichen mitunter jahrzehntelange Konfliktthemen, besondere Lebensverläufe wie auch herausragende Leistungen auf einen Blick?

– Wie finden wir die global und kosmologisch besonders wirksamen Punkte, die uns z.B. in eine beschleunigte Entwicklung ziehen und ein Leben auf der Höhe der Zeit ermöglichen, uns besondere Zugänge oder auch herausragende Qualitäten und Verortungen bringen.

– Auffindbar ist dies vor allem im Vergleich unserer Radix zu den Konjunktionshoroskopen spezifischer Langsamläuferzyklen (an den Konjunktionspunkten ist die exakteste Vereinigungs-/Übergangsmöglichkeit der Lebensbereiche der beiden Planeten während des ganzen Zyklus zuhause.

– Diese Horoskope prägen über die Radix- und Transitbetrachtung hinaus unsere besondere Entwicklungs- und Schöpfungsdynamik). Dort verläuft der kollektiv gelingende Zeitgeist, je exakter unsere Planeten in den Jetstreams liegen, desto i.d.R. durchsetzungsstärker und erfolgreicher unser Wirken. Planeten im Aspekt dazu werden nicht in Ruhe gelassen, sondern herausgefordert.

– Wir besprechen dazu die jeweiligen archetypischen Aufgaben der 10 Langsamläufer-Zyklen und die Zuordnung der wichtigen Ingresse. Lassen wir uns auf diese intensiven bzw. dynamischen Energien ein und nutzen sie, kommt unser Mitwirken in den großen zeitgeistprägenden Entwicklungen heraus.

– Ebenso werfen wir einen Blick auf die spezifische Wichtigkeit der 4 Weltpunkte, der weiteren 0 Grad–Planeten, dem Sonnenapex und besonderer galaktischer Zentren.

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

04.02.2014: DDD Diskurs Digitale Dämmerung: – Die gegenwärtige Zeitqualität der Digitalen Dämmerung. Joachim Polzer http://www.digitaledaemmerung.de im Gespräch mit Werner Held, 127 min

Podcast:

Podcast-Feed http://feeds.feedburner.com/discoursedigitaldusk

Kosmos & Psyche am 14.01.2014: Was bringt uns das Jahr 2014? – Welche Möglichkeiten und Herausforderungen beinhaltet das dynamische neue Jahr?

– Nach einem kosmologischen und astrophilosophischen Einstieg über Planetenwirkungen, dem Sinn von Prognosen und einer erkenntnistheoretischen Diskussion zum Verhältnis von Astrologie und Wissenschaft (mit einem Exkurs in die Traumata verschiedener Weltreligionen) widmen wir uns den Besonderheiten der Zeitqualität des Jahres: Es birgt inmitten des wandlungsintensiven Uranus-Pluto-Quadrats u.a. derzeit die Chancen in sich, mit einem fokussierten Geist und energiereichen Antrieb zu mutigen, ichstarken Aufbrüchen kommen (die mit grundlegender Revitalisierung und Befreiungsgefühlen belohnt werden).

– Im Hintersichlassen des Erstarrten und im neuen Kontakt mit unserer Eigenenergie kann sich der Drang entfalten (auch zusammen mit anderen) Neues zu manifestieren bzw. auch engagiert Verantwortung für Wichtiges zu übernehmen, was uns auch seelisch mit Sinn erfüllt. Dabei geschehen auch allerlei überraschende Wandlungen und Neuordnungen in Beziehungsgefügen wie auch der allgemeingesellschaftlichen Strukturen.

– insbesondere wagen wir einen Überblick über die besonderen Spannungszeiten (vor allem aufgrund der Finsternisse mit kardinalen Großkreuzen im April) und potenziellen globalen Konfliktzonen des Jahres – mit dem Fokus auf den größeren multizyklischen Rahmen und die relevanten mundanastrologischen Wirkhoroskope (v.a. Finsternisse, Ingresse, besondere Neumonde und Aspektspannungen) und ihren astrogeographischen Wirkungsorten

– inklusive einer Einführung, wie man gesellschaftliche Zeitgeistströmungen oder auch die Entstehung von Naturkatastrophen mundanastrologisch erfassen kann

Die darin ab 1h22 getätigte Prognose, dass sich die Großkreuzspannung der SoFi vom 29.04.14 mit amerikaweiter Wirkung auf 13 Grad Stier u.a. in Missouri entladen könnte ist inzwischen durch die Vorgänge um die Tötung Michael Browns am 09.08.2014 in Ferguson bedauerlicherweise eingetroffen, wobei hierbei genau der Mars von Brown auf 13 Grad Stier getroffen wurde und er dadurch schicksalhaft ausgewählt wurde.

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

12.01.2014: 30 Jahre nach Orwell – was kommt 2014 auf uns zu? Eine Sendung des “BGE-Papsts” auf www.rockradio.de mit den Moderatoren Juliane Beer, Michael Fielsch, Rolf Gänsrich und mir als Gast zu den Themen des neuen Jahres

Podcast:

Kosmos & Psyche am 10.12.2013: Wenn wir schon sonst nichts zu lachen haben – die verschiedenen astrologischen Konstellationen für Humor und Lachen?

– Wir beleuchten die unterschiedlichen Versionen des Humors, zusammen mit der Untersuchung von 75 Komiker- und Comedians-Horoskopen. Welche Archetypen und Humorasteroiden zeigen besondere Wirksamkeit? (Störgeräusche in der 1.Minute)

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 12.11.2013: Wie heilt man mit den Astrologie?

– Solare-lunare-merkurische-venusische-marsische-jupiterhafte-saturnische-chironische-uranische-neptunische-plutonische Heilungswege – und wie erkennt man welcher im Horoskop der angebrachte ist.

– Die derzeitig wirkende zyklische Zeitqualität und deren etwaig krankmachenden Züge sowie die gegenwärtigen Heilungsmöglichkeiten

– Astroheilung – die Heilung mit der aktuellen Zeitqualität stellt sich vor (Horoskopaufstellung, Familienaufstellung, Einzelaufstellung, astropsychologische Beratung)

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

23.10.2013: spontan zu Gast auf Alex 88.8 beim „Wendeberater“ Michael Fielsch: „Was macht die gegenwärtige Zeitqualität nach der Wahl? Video auf You Tube
08.10.2013: Kosmos & Psyche am Eris – der Himmelskörper des Streits, des Wettbewerbs und der Ich-Gesellschaft & andere ichüberhöhende Asteroiden

– Außer seiner typischen Wirkung eines ausgemacht polarisierenden Streithansels zeigt sich die Eris (gut am Entdeckungshoroskop ablesbar) oft als entfremdeter und zugleich fremdvereinnahmter Einzelgänger mit teils großtuerischer, teils ideologischer Individualmission und im stetigen kämpferischen Wettbewerb gegen alle anderen, was letztendlich meist nicht erfolgreich endet, sondern nach großer moralischer Korrektur und oft burnoutgefährdet ins seelische Innenleben bzw. ins Familiäre führt.

– Eris treibt aber auch den Faulen zur Arbeit an und ist einer der zentralen Triebkräfte unserer derzeit modernen überzogenen Individualisierungsgesellschaft. Eris zwingt zur abgrenzenden Individualisierung und ist oft das Ende eines wohlmeinlichen Glaubens an ein harmonisches zwischenmenschliches Gefüge. Eris spaltet die Menschen von einander, sie blüht erst dann auf, wenn sie polarisieren kann.

– Wir beleuchten Eris‘ astronomische Eigenschaften, ihr Entdeckungshoroskop und ihre bedeutsame Rolle für die Gesellschaft von 2000 bis 2040 mit anschaulichen Horoskopbeispielen.

– Weiterhin betrachten wir zahlreiche Asteroiden, die für unterschiedliche (teils traumainduzierte) zwischenmenschliche und geistige Fehlentwicklungen und charakterliche Entgleisungen stehen können (Fanatica, Ate, Nessus, Xanthippe, Ilsebill, Phaethon, Toro, Damocles, Loki, Broder, Ixion, Bellerophon, Hybris u.a.). Die Kenntnis dieser Stände, ihrer Wirkungen und ihrer Lösungswege ermöglicht wichtige Bewußtwerdungen auch ihrer positiven Möglichkeiten und eine Korrektur bisher oft unbewußter charakterlicher Defizite.

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 10.09.2013: Bundestagswahl 2013 – Was kommt danach auf uns zu?

– Die astrologische Analyse der Wahlperiodenhoroskope (der anstehende Wechsel ins Dynamische), der Kandidaten und Parteien sowie die Einbindung Deutschlands ins zyklische Umfeld der Langsamläufer.

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 21.08.2013: Die Herrscherbeziehungen im Horoskop (Zeichen-, Achsen- und Häuserherrscher) – die wichtigen Verweisebenen in der Astrologie

– Die eingebauten Wegweiser im Horoskop: wo führen die Dinge hin, wo manifestieren sich die Resultate? Die Herrscher liefern wichtigen Aufschluß über die Verwirklichung der „beherrschten“ Faktoren.

– Diskussion um die Zeichenherrscher (alte vs. neue Herrscher) und der Wirkungsunterschied zwischen Häuser- vs. Zeichenherrschern

– Die wichtigsten Herrscherkombinationen (es gibt bspw. 66 Häuserherrscherkombinationen), ihre Inhalte und die sie bestimmenden Zyklen (AC-Herrscher und Sonnenherrscher, AC-Herrscher und MC-Herrscher, Sonnenherrscher und MC-Herrscher, Mond- und Sonnenherrscher, AC-Herrscher und DC-Herrscher, IC-Herrscher und MC-Herrscher u.a.)

– Welche bislang verborgenen Saathoroskope der Konjunktionen geben innerhalb der Multizyklischen Astrologie die über die Radixdeutung hinausgehenden spezifischen neuen dynamischen Aufgaben und Verwirklichungszeiten in unserem Leben an? Die verschiedenen Konjunktionshoroskope der Herrscherplaneten geben Aufgaben/Möglichkeiten und die gelungene Vereinigung der beherrschten Faktoren an.

– das Beispiel der Liebeszyklen (gelungene Liebesbeziehungen zur Zeit möglich – ja oder nein: ablesbar an 6 Zyklen und deren Bezügen zur Radix)

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 17.07.2013: Die Welten der Seele – ein astropsychologischer Blick auf unsere inneren Welten

– anläßlich des großen Wassertrigons und Jupiter im Krebs beschreiben wir deren Wirkung und beleuchten das Wesen und die verschiedenen Gefilde der Seele (ihre Bedürfnisse, verschiedenen Ebenen, Traumata und ihre Heilungswege). Die Wasserzeichen und Wasserhäuser im Horoskop und ihre seelischen Entsprechungen.

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

23.06.2013: Der Umbruch steht in den Sternen? Eine Sendung des „BGE-Papsts“ auf www.rockradio.de mit den Moderatoren Juliane Beer, Michael Fielsch und mir als Gast zum Thema: Die gegenwärtige revolutionäre Zeitqualität

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 19.06.2013: Jupiter – der Planet der Erweiterungen und glücklichen Fügungen

– Jupiter ermöglicht fortgesetzte Horizontüberschreitungen, regt zu Forschung, Sinnsuche und Verständnisfindung an und kann letztlich einen wesenseigenen Optimismus und eine reichhaltige Zufriedenheit ergeben.

– Wo Jupiter wirkt, neigt sich uns oft der gesamte Kosmos fördernd zu. Er kann aber auch für allerlei Übertreibungen und Maßprobleme stehen. Anläßlich des neuen Sonne-Jupiter-Zyklus widmen wir uns seiner Wirkung in Radixstellung, Aspekten, Transiten und besprechen sein Wiederkehrhoroskop (Jupitar).

– Eine Sendung für Glückskinder und solche, die es noch werden wollen.

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 15.05.2013: Die astropsychologischen Hintergründe von Hartz IV – dem Kernpunkt einer grundrechtsaufhebenden Abwärtsentwicklung und einer diskriminierenden Spaltung der Gesellschaft.

– Hartz IV – sein Einführungshoroskop, seine Initiatoren und seine Einbindung in das zeitzyklische Gesamtgeschehen

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 17.04.2013: Die verschiedenen Spielarten der Sexualität – die begehrlichen Vorlieben der unterschiedlichen Planetenarchetypen, Zeichen, des Mondperigäums und der erotischen Asteroiden

– wie erkennt man die unterschiedliche Ausprägung der sexuellen Energien im Horoskop und was sind deren Triebziele, deren typischen Konflikte und erfüllenden Lösungswege?

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 20.03.2013: Das Aufbruchsjahr 2013 – Zum Widderingress und dem astrologischen Jahreshoroskop: das Aufbruchsjahr 2013

– die neuen Frühlings-Zyklen mit ihren impulsiven Wiederbelebungen in Liebe, Sexualität, Politik, Spiritualität und Heilungsthemen – Ein Überblick über die Themen und Zeitqualitäten des Jahres 2013

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 20.02.2013: Neptun – der Weg des Gottvertrauens und die spirituellen Asteroiden

– frühkindliche und systemische Hintergründe von Neptun/Fische/12.Haus: (Opferungen, Haltlosigkeiten, Verluste, Schwächungen, Sehnsüchte, Visionen und Phantasien, Verschmelzungswünsche, Süchte und das Grenzenlose) – und die Notwendigkeit zur Nachinkarnierung des Fehlenden

– Die öffnenden Wirkungen und gnadenvollen Zugänge zu freiem transzendenten Sein, zu ozeanischen wie höheren heiligen Welten jenseits des Spaltungsbewußtseins und der Angst

– Neptun – der Planet, wo die Gebete und höchsten Sehnsüchte hingehen und von dort beanwortet werden – seine Stellung im Horoskop, seine gegenwärtigen Zyklen und seine Wirkung im Fischezeichen

– die verschiedenen spirituellen bzw. medialen Asteroiden

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 16.01.2013: Die Asteroiden und anderen zusätzlichen Himmelskörper des Sonnensystems

– Was erbringen sie für zusätzliche Möglichkeiten für die astrologische Deutung und die menschliche Bewußtseinsentwicklung?

– Mythologische Asteroiden – die Anzeiger für besondere Lebensrollen und Seelenarchetypen

– Die Eingruppierung der zusätzlichen Himmelskörper: Hauptgürtel- und Near-Earth-Asteroiden, Zwergplaneten, Kentauren, Plutinos und andere transneptunische Objekte u.v.m.

– Eine Einführung in das Asteroidenuniversum mit einer Auswahl von hervorstechenden Objekten. Welche sind von besonderer Wichtigkeit und wie sind sie im Horoskop zu deuten – anhand von Mythos, Entdeckungshoroskop und astronomischen Bahneigenschaften?

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 19.12.2012: Astrologische Ereignisanalyse – wann und wo geschehen die bedeutsamen Dinge?

– kurz vor der Wintersonnenwende 21.12.2012 widmen wir uns den wichtigsten Eckpunkten des Wandels und stellen die verschiedenen astrologischen Analyse-Methoden vor, die in ihrer Gesamtschau bedeutsame Ereignisse zu erklären vermögen

– Langsamläuferzyklen und ihre Aspektspannungen, Finsternisse, Ingresse, Neumonde, Transite, Halbsummen, Stillstände, Deklinationen, Astrogeographie u.a.

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 21.11.2012: Chiron, der verwundete Heiler und die Heilerasteroiden

– Krankheiten, Schmerzen, Verstoßungen, Verletzungen, Gewaltfolgen und das Bewußtwerden unserer Sterblichkeit & was wir für Einsichten und Stärken daraus gewinnen können.

– Chiron, der Himmelskörper der Heiler, Ärzte und Lehrer und seine Schlüssel zum menschenfreundlichen und spirituellen Bewußtsein. Wir stellen die verschiedenen Heilerasteroiden und ihre Themen und Fähigkeiten vor.

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 17.10.2012: Saturn – die Realitätsanforderung und das Prinzip Verantwortung

– Saturn, der zu bewältigende Realitätstest, fordert unsere Anstrengungen heraus zu altersgemäßer Reifung und Verantwortungsübernahme zu gelangen und erwachsene Autorität unseres Lebens zu werden. Saturn und seine teils depressionsnahe frustreiche Wirkung gibt uns auch vor, was wir für die Gesellschaft zu leisten haben und zeigt unsere karmischen Verpflichtungen an.

– Was ist aber nun nach seinem Eintritt in den Skorpion, dem dunklen Zeichen der Krise, der Tabus, der Macht und der oft asymmetrischen Intensivbindungen am 05.10.2012 seine gegenwärtige Wirkung, wie sind seine Zyklen und wie wirkt er im Transit und im eigenen Horoskop?

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

19.09.2012: Der Mond – unser Gefühlsleben, unsere Mutter- und Kindheitsprägung.

Wir behandeln die Bedeutung der Mondstellung und der Mondaspekte zusammen mit IC / 4.Haus und 4.Haus-Herrscher

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 15.08.2012: Pluto – der extreme Zwergplanet der Macht und Ohnmacht, der Intensivbindungen, der zwanghaften Angstvermeidung, des oft lebensverneinenden Trotzes und der Transformation

– Eine astropsychologische Beleuchtung der dunklen plutonischen Wirkmechanismen

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 18.07.2012: Die Attraktion der Geschlechter – Liebe und Beziehungen astropsychologisch betrachtet

Partnerschaftshoroskope Synastrie, Composit und Combin, Liebesasteroiden und die verschiedenen Spielarten der Liebe

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 20.06.2012: Die Zeiten und Wandlungen der Liebe: wie Planetenzyklen und Transite die Art und Weise beeinflussen wann und wie wir lieben – das Kommen und Gehen der Liebe im Blick auf die Zeitabläufe und Anlagen unseres Geburtsbilds

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 16.05.2012: Auf welchem Trip ist Deutschland? – ein astropsychologischer Blick auf Deutschland, seine Traumata, seine Zwänge, seine Zukunft

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 18.04.2012: Was soll ich aus meinem Leben machen? – Der Weg der Entfaltung unserer Persönlichkeit hin zu unserer Berufung

– In dieser Sendung, die auch grundlegend in das Weltmodell der Astrologie einführt, werden die Hauptkomponenten der Persönlichkeitsentwicklung und des Findens unserer Berufung bzw. Lebensaufgabe im Horoskop beschrieben

– welchen Beitrag leisten Sonne, Aszendent (AC), AC-Herrscher, Saturn, Medium Coeli (MC) und MC-Herrscher und wie sind diese sinnvoll zusammengefügt zu leben?

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 21.03.2012: Wie kann ich mein Leben befreien? der Planet Uranus

– Zum uranusgeprägten Widderingress 2012 beleuchten wir den Planeten Uranus, seine Wirkungen und seine Möglichkeiten in der gegenwärtigen Gesellschaft und im persönlichen Horoskop

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 15.02.2012: Zeitenwende 2012? – wie ändern sich unsere Gesellschaft und wir Menschen durch die neuen Zeitzyklen
Kosmos & Psyche am 18.01.2012: Wie prägen Familien- und Ahnenthemen mein Leben – familiäre Rollenmuster im Horoskop
auf: You Tube – diese Sendung hat leider eine ziemlich verzerrte Soundqualität – mit dem Moderator Michael Fielsch
Kosmos & Psyche am 21.12.2011: Kennen wir uns schon aus einem früheren Leben – Reinkarnation und Karma und was die Astropsychologie dazu sagen kann (mit Studiogästen und einem Ausflug in die Ahnenforschung) auf: You Tube

Podcast:

mit dem Moderator Michael Fielsch

Kosmos & Psyche am 20.11.2011: Was für eine Zeit haben wir zur Zeit? Struktur und Zyklen der Zeitqualität
19.10.2011: 1.Sendung: Kosmos und Psyche – Eine Einführung in die Astropsychologie
Sendung vom 27.09.11 der BGE-Lobby auf www.alex-berlin.de „Erobern die Piraten bald das Universum? Die Chancen der Piratenpartei aus astrologischer Sicht“ auf You Tube